Zurück zu Lautsprecher-Umschalter Nordhausen 2019

Antwort auf: Lautsprecher-Umschalter Nordhausen 2019

Startseite Foren Verstärker und Co Lautsprecher-Umschalter Nordhausen 2019 Antwort auf: Lautsprecher-Umschalter Nordhausen 2019

#45718
Rundmacher

Hallo,

Ich hoffe, ich darf es an dieser Stelle verraten, Rundmacher ist auch schon in der Umsetzung seiner eigenen Variante des Umschalters…

Aaach, das ist doch kein Geheimnis.
Ich glaube ich spreche zumindest für alle die welche hier mitlesen oder bereits eigene Ambitionen verfolgen.
Einen großen Dank an Lianenschwinger!
Ohne seine sofortige und permanente Hilfsbereitschaft (mit ADW-Geschwindigkeit) hätte ich so etwas nicht in Angriff genommen, das wären viele Wochen an nötiger Freizeit gewesen. Freizeit, welche dann zum Boxenbau fehlt.
Natürlich, einen Umschalter benötigt nicht jeder. Es hat sich gezeigt das ich mittlerweile öfter einmal Hörgäste akustisch versorgen darf und es ist für den Hörvergleich unterschiedlicher Boxen für das Ohr immer vorteilhaft wenn die Umschaltung ohne Pausen erfolgt. Und wenn es bequem mit Fernbedienung geht und das Ganze einem auch noch vor Ort direkt präsentiert und schmackhaft gemacht wird…

Daher schaffe ich mir so ein Ding an.

  • der für mich schwierigste Teil ist der Mikrocontroller samt IR-Empfänger, Display, Fernbedienung – ohne Unterstützung vom Lianenschwinger bin ich da tot
  • als 8-Bit I/O Expander mit Serial Interface kommt der MCP 23008
  • ich habe mich auch für zwei Input-Quellen entschieden, auf jeden Fall zusätzlich zu RCA mit Toslink, S/PDIF ist dann auch kein Problem, Umschaltung nicht mit Relais
  • keine Lautstärkeregelung, das können die Zuspieler oder Aktivboxen erledigen
  • die Lautsprecheranzahl, es ist 4 x Stereo im Original und das wird es auch bei mir. Mindestens. Hängt von den verfügbaren Relais ab.
  • Gehäuse. Erst einmal ausreichend groß, wer weiß was da noch kommt. Stahlblech, ein fertiges.
  • Relais. Ein bewährtes, zuverlässiges Produkt aus der Mikrocontroller-Community, im Anhang das Bild. Die Karte ist für unter 12 € erhätlich, das sind 16 Relais mit einem Umschalter pro Relais, dafür sind die ULN2803 Treiber IC’s mit drauf plus LED Anzeigen und Optokopplereingängen,  das vereinfacht vieles. Die Schaltleistung ist mit 10A bei 250V AC und 15A bei 125V AC angegeben, mehr als ausreichend.

Die Hardware trudelt so langsam ein, schneller ist Lianenschwinger mit der Software. Ich sehe gerade er hat für die Trennrelais eine Verzögerung von 250 ms vorgegeben (damit Lastfrei umgeschaltet werden kann), sehr schön. Die Bleederwiderstände für die Ersatzlastanschaltung an die alten Röhren-Amps kommen auch gerade. 🙂

Bis auf weiteres

Rundmacher

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/45718/