Zurück zu Netzteil für Hifi-Berry

Antwort auf: Netzteil für Hifi-Berry

Startseite Foren Verstärker und Co Netzteil für Hifi-Berry Antwort auf: Netzteil für Hifi-Berry

#4575
Sparky

Guten Abend,

diese Gesetze sind gar nicht so neu.
Was einen Stecker hat, ist ein betriebsbereites Elektrogerät, muss somit den Richtlinien und Normen entsprechen, wie VDE, CE-Konformität und Co.
Wer es in Umlauf bringt, haftet für die Sicherheit und Einhaltung der Richtlinien und
kann entsprechend haftbar gemacht werden.

So weit, so sinnvoll.

Aufregend ist daran wie immer das Folgende:
Bringt Udo so ein Teil in den Umlauf und kommt ein großer *** , der in diesem Produkt eine Konkurrenz sieht, hat dieser eine ganze Armada von Experten zur Hand, die es nach allen Regeln der Kunst zerlegen und dann im Grunde auch IMMER einen Fehler finden können.

Bringen hingegen die Großen ein Gerät auf den Markt, das geplant obsolet ist, beispielsweise ein Kondensatornetzteil verbaut hat, welches einfach so mies ausgelegt wurde, dass der Kondensator nach zwei Jahren am Netz weggammelt und sogar noch eine Brandgefahr darstellt – dann ist das selbstverständlich eine Weiterentwicklung im Sinne des Kunden, um mit 0,02 Ct Ersparnis an den Bauteilen den Preisanstieg von nur 20% gegenüber dem Vorgängerprodukt zu rechtfertigen. Man verbittet sich in diesem Fall auch (notfalls gerichtlich) anderslautende Meinungen.

Ich finde Gesetze, die unserer Sicherheit dienen, gut und richtig.
Nur muss sich dann auch jeder daran halten müssen, kleine Einzelhändler, Massenproduzenten und Importfirmen dubioser Fernost-Produkte gleichermaßen. Leider trifft es in diesem Fall mal wieder jene, die noch am ehesten am Wohlbefinden ihrer Kundschaft interessiert sind.

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/4575/