Zurück zu Standlautsprecher Wohnzimmer

Antwort auf: Standlautsprecher Wohnzimmer

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Standlautsprecher Wohnzimmer Antwort auf: Standlautsprecher Wohnzimmer

#50115
Andre

Hallo Stephan,

willkommen in der Hölle! Wer einmal in die Fänge des Lautsprecherselbstbaus gerät, ist verloren…. Spass beiseite.

Die Lautsprecher, die du als Rerferenz nimmst, verwenden Chassis von Scan Speak und Peerless aus der Einsteigerklasse der Hersteller (HT ScanSpeak D2604/830000, TT Peerless HDS-P830933), die brutto zusammen etwa 120 € kosten. Weichen kosten so etwa 30-50 € und der Kleinkaram nochmals 30-50. Somit wäre der Bausatz vom Wert her in etwa 200 €. Für 200 € bekämst du die SB 30 ACL, die nach meiner bescheidenen Meinung ein Granatenlautsprecher ist. Ich kenne die Veritas nicht, aber nach Erfahrung und vielen Berichten scheinen die in den SBs verbauten Chassis hochwertiger zu sein, da deren Verwender aus der OEM Schiene sich nicht scheuen für einen Lautsprecher mit recht ähnlicher Bestückung wie die SB 36 (17 statt 15 cm TT bei der SB 30)  ca. 6000 € für das Paar aufzurufen!

Soviel zur Einordnung!

Ich selber höre die SB 85 BR und die Duetta Top und finde das Preis/Leistungsverhältnis der SB 85 phänomenal. Und eben, weil dort ein 8 Zöller verbastelt ist macht die viel Spass! Natürlich können Etons tendenziell mehr und erzeugen beim Hören ein gewisses „Habenwollengefühl“(womit wir bei der besagten Hölle wären), aber bei vielen, die sich um das letzte bisschen Auflösung nicht scheren und die Freude an präsentem Grundton haben, ist die SB Acoustics Linie von Udo der heilige Gral!

Just my 2 Cents

Andre

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/50115/