Zurück zu Kleine Lösung zur Verbesserung des Fernsehklangs

Antwort auf: Kleine Lösung zur Verbesserung des Fernsehklangs

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kleine Lösung zur Verbesserung des Fernsehklangs Antwort auf: Kleine Lösung zur Verbesserung des Fernsehklangs

#51956
Helge

Hallo Rincewind,

stimmt denn meine „Definition“ von Soundbar oder bin ich da abseits vom Mainstream?

Der Schrank soll da bleiben. Zwischen Schrank und Fernseher kann dann aber eine Kiste hin. So war das auch von mir gedacht. Ich hatte dieser Kiste nur eben die Überschrift Soundbar gegeben. Und ja, hier könnte auch eine 2.1 Lösung integriert werden. Dagegen spricht nichts. Auf einige Zentimenter in der Höhe kommt es mir nicht an. Ob dann mit oder ohne Akustikstoff, müsste ich mal überlegen. Ich könnte in jedem Fall erst einmal Magnete hinter dem HPL einlassen. Die Frage aber bleibt: Könnten die BR-Rohre auch nach hinten?

Für die Chassis sehe ich zwei Möglichkeiten:

Mona 2.1, dann habe ich bestimmt mehr Bass. Preis mit Nobosound etwa EUR 200,–.

MiniACL, Preis mit anderem Nobosound etwa EUR 100,–.

Da die Beschreibungen der MiniACL im verlinkten Magazin-Artikel so sehr positiv waren, schien mir das die naheliegendere Variante zu sein. Vor allem ja auch deshalb, weil eine kleine Lösung reicht. Auch wenn ich wohl auch EUR 100,– mehr ausgegeben hätte.

Gruß Helge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/51956/