Zurück zu Hoch-Mitteltöner als Übergangslösung austauschen?

Antwort auf: Hoch-Mitteltöner als Übergangslösung austauschen?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Hoch-Mitteltöner als Übergangslösung austauschen? Antwort auf: Hoch-Mitteltöner als Übergangslösung austauschen?

#52149
dirky8

Hallo,

Ich finde es erstaunlich das mir hier ein aggressiver Ton unterstellt wird. Oder auch absolute Ahnungslosigkeit. Spannend. Aber wahrscheinlich ist auch diese Antwort absolut aggressiv und ahnungslos. *Kopfschütteln.

Ein Forum per Definition ist da um Fragen zu stellen. Wenn dann Antworten kommen die einem nicht Gefallen ist das das eine. Allerdings wird man ja seine Sicht der Dinge mal ausführlich darlegen können.

Alle Heimkinos, Kinos usw werden elektronisch eingemessen. Und zwar über den Frequenzgang im Raum auf die jeweilige Hörpositition. Dann werden an dem Hörplatz per elektronischen Eingriff Korrekturen am Pegel von einzelnen Frequenzen vorgenommen.

Was dann Auto damit zu tun haben kann ich mir nicht vorstellen. Autovergleiche gibts irgendwie selbst in Floristenforen. Keine Ahnung was das soll. XD Seit 15 Jahren finde ich die schon nervig… .

 

Zum weiteren versteh ich in D nicht das wenn man mal über etwas diskutieren möchte es direkt als “ du willst hören das deine Idee super ist“  abgetan wird. Ein Gespräch besteht aus Rede und Gegenrede! Eine Diskussion aus Austausch von Argumenten! Und nicht aus du hast Unrecht und jetzt setzt dich hin und sei still kleines Bübchen…

 

Mein Ton  ist weder aggressiv noch beleidigend. Allerding frage ich doch mal genau nach. Das sollte wohl noch erlaubt sein!

Ich fragte hier lediglich nach dem Austausch bei 17 Jahre alten Brot und Butterboxen.

Das kann keine Antwortrn nach LS Entwicklung und ohhhh das kannst ja nicht machen und du brauchst unbedingt  mehrere 1000€ teures Messequipment. Zumindest dachte ich das zumindest.

Aber scheinbar brauch ich das doch. Vllt aber auch nicht… .

 

In dem Sinne …. schönen Sonntag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/52149/