Zurück zu Phase 1 Stereo – Aller Anfang ist schwer !?

Antwort auf: Phase 1 Stereo – Aller Anfang ist schwer !?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Phase 1 Stereo – Aller Anfang ist schwer !? Antwort auf: Phase 1 Stereo – Aller Anfang ist schwer !?

#52542
Matthias (DA)

Moin moin,

Hatte schon einen ganz guten Querschnitt aus Udos Programm im 20m² Wohnzimmer zu Besuch, immer im direkten Vergleich mit der Duetta.

 

Subjektiv und nur für meine Ohren in meinem Raum zu dem Zeitpunkt wahr:

D7 klang schon seehr ähnlich,  beim Tag am Meer von Fanta 4 war aber auf einmal ne Oktave mehr vorhanden. Stört nicht wenns fehlt, D7 st prima, aber einfach schön wenns da ist.

Linie54: noch mal eindrucksvoller als Duetta, auf Dauer aber auch anstrengender. Details siehe Göttingen Bericht, bin froh mit der Duetta. Hatte ne Zeit lang beide im Raum, bei den Besuchen gabs immer sehr klare Präferenzen bei den Hörern, einer mochte die Duetta lieber, der andere die Linie54. Nach 2 Wochen im eigenen Heim ists eh egal weil gut.

SB36, deutlich kleiner, bei mir aber fetter Brumm wegen mode.

Der Bass der Duetta ist entspannt souverän.

Wie heißts bei Rolls Royce so schön bei der Frage nach der PS Zahl: „ausreichend motorisiert“. So ists hier auch. Niemals aufdringlich, bei Bedarf gibts einfach Gas und sehr sehr lange keine Einschränkung.

Was die Etons ungemein auszeichnet, ist die Fähigkeit sowohl leise, sehr leise als auch normal oder laut oder brachial immer gut und rund zu spielen.

Falsch machen kannst Du nichts, es sei denn Du kaufst etwas wo du hinterher denken könntest ‚ach hätt ich doch‘

Noch ein bissle Bauberichte lesen, insbesondere Linie54 vs Duetta, Kriterienkatalog aufschreiben, bewerten, ausrechnen, Zettel zerreissen, drüber schlafen, Bauchgefühl folgen

Wird gut!

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/52542/