Zurück zu Verstärkung für Chorus

Antwort auf: Verstärkung für Chorus

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Verstärkung für Chorus Antwort auf: Verstärkung für Chorus

#52555
kruegchen

Warum nicht die C73 mit Aktivmodule bestücken? Ist auch nicht teurer als ein neuer Verstärker. Wenn der Denon Preamp Ausgänge besitzt und über diese auch die Lautstärke regelt, dann wäre das doch eine Option. Alles andere muss dann nicht angefaßt werden.

Ich habe, dank Udo, die Chorus 85 vor einer Woche aktiviert. Allerdings höre ich nur Stereo. Bei mir kommt der Yamaha WXC-50 Vorverstärker/Netzwerplayer zum Einsatz. Dieser hat sowohl analoge Preouts, so wie  einen S/PDIF und einen optischen Ausgang. Wenn das Gerät als Preamp verwendet wird, dann werden alle aufgezählten Ausgänge auch in der Lautstärke geregelt. Einen Sub-Ausgang hat das kleine Gerät auch. Den WXC gibt es auch als WXA-50 mit einem Verstärkermodul Icepower 2×125 Watt (4 Ohm). Dann hat das Gerät aber weniger Anschlüsse.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/52555/