Zurück zu Denon 980R reparieren/überholen

Antwort auf: Denon 980R reparieren/überholen

Startseite Foren Verstärker und Co Denon 980R reparieren/überholen Antwort auf: Denon 980R reparieren/überholen

#53428
Peterfranzjosef

Hallo Jan,

Wenn das der Denon aus den 80ziger Jahren ist, wird es problematisch werden mit passenden Ersatzteilen, vor allem der Achsenlänge und Drehknopfaufnahme.

Das Problem hatte ich bei einem Harman/Kardon 655VXI, Balancepoti nicht mehr erhältlich, aber das alte so im A…, dass es alles gestört hat.  Da habe im WWW nach Lösungen gesucht und gefunden:

Ich 4 Metallfilm Präzisionswiderstände von Dale eingelötet, Poti war ein 50kiloohm, also 4x 49,8 Kiloohmwiderstände rein. Nebeneffekt: fast absolute Kanalgleichheit.

Potigehäuse weg, damit Platz war, und der Drehknopf an der Front bleiben konnte.

Schau mal im WWW ob diese Problembeseitigung auch für Höhen und Tiefenregelung funktioniert.

Wenn Du keinen Wert auf Klangeregelung legst oder sie nicht brauchst, wäre das ein Weg.

Ansonsten schick mir mal Bilder der Potis an meine PM, ich habe schon öfter welche zerlegt und auf Vordermann gebracht, dann kann ich Dir mehr Tips geben. Ich vermute mal, dass es ähnliche wie im VXI sind.

Wenn Du ein bisschen feinmechanisch begabt und geduldig bist und vorsichtig arbeiten kannst, kein Problem zum selbermachen.

Die Boardies aus dem Pott werden Dir auch noch eine dortige Profi-Anlaufadresse nennen. Da war schon öftermal eine Erwähnung.

Servus

Peterfranzjosef

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53428/