Zurück zu Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

Antwort auf: Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ? Antwort auf: Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

#5344
Schülzken

Hallo Michael,

wieviele Kanäle man braucht sollte jeder selbst entscheiden.

Habe mal mit 7.1 und 7.2 getestet.
Dafür muss ein sehr Leistungsfähiger AVR her, sonst macht die Nummer keinen Sinn.
Beim Anschluß von 5 auf 7 Kanäle fiel mir sofort auf dass der max.-Pegel sofort geringer war. Alle LS wollen versorgt werden, das muss das NT ordentlich pumpen. So habe ich einen AVR schon in die Knie gezwungen bis zur Abschaltung. Ausschlaggebend war hier der WK der LS. Nur ca. 85dB!
Hat man einen AVR der Front PreOut hat und diese mit einer zusätzlichen Endstufe nutzt, wird das NT erheblich entlastet und man hat mehr Leistung für restlichen LS zur Verfügung. Auch LS mit höherem WK sind da von Vorteil.

Jetzt schaue dir mal die zur Verfügung stehenden Tonspuren an, die auf BluRay oder DVD drauf sind.
In der Regel native 5.1 bei der deutschen Syncro. Englischer Original Titel 7.1 wenns in DTS HD Master ist.
Wobei dabei der 6. und 7. Kanal meistens ein UpMix aus dem 4. und 5. Kanal ist.
Anders sieht es bei Dolby Atmos und Auro 3D raus. Ob sich das wirklich durchsetzt wage ich anzuzweifeln. Für meisten Nutzer ist es viel zu teuer in der Anschaffung. Bei der TV 3D Bilddarstellung haben die Hersteller auch einen Rückzieher gemacht weil Herstellung und Produktion zu teuer ist. Auch Filme in 3D halten nicht immer was sie versprechen.

Viel interessanter ist für viele HK Liebhaber die Front/Rear High Kanäle. Die akustische Ausleuchtung nehmen viele als sehr angenehm war.

Ich selber betreibe ein 5.2 System.
Alle LS, auch die SUBs liegen bei über 90dB WK.
Meine Devise lautet, „Lieber wenige LS, dafür in guter Qualität“.
So bleibt Mehrkanalsystem, ein bezahlbarer Spaßfaktor.

Sicher kann man sich zig LS unter die Decke und in die Ecken zimmern, zu 99% bleibt die Qualität auf der Strecke.

Gruß

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/5344/