Zurück zu Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

Antwort auf: Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ? Antwort auf: Heimkino – Wieviel Kanäle sind wirklich sinnvoll ?

#5347
Michael M.

Tag,

Danke für die aufklärenden Worte, was ich hier rauslesen konnte ist 5.1 völlig ausreichend.
Dadurch fühle ich mich jetzt auch ein bisschen bestätigt, den sowas hatte ich schon vermutet.

Wenn ich lese das Atmos und Aura mit dem 3D Zeugs der TV’s verglichen wird, wird mir klar das dies ein sinkendes Schiff ist. (überspitz geschrieben)
Den 3D Hype hatte ich und werde ich auch nie verstehen, so schnell wie 3D kam verschwand es auch wieder.

Verstärker wäre mit Yamaha A3030 und Sansui AU9500 ausreichend vorhanden für ein potentes Mehrkanal Heimkino. Mir geht es in erste Linie darum im Nachhinein nicht sagen zu müssen hätte ich doch da noch einen Schlauch bzw. eine Dose gesetzt. Aber mir ist es eh lieber ich sehe nicht zu viel Unterputzdosendeckel an der Wand/Decke. So werde ich aber lieber bei 5.1 bleiben und wenn’s passt mal, wie angesprochen, mit Front High experimentieren.
Auch werden die Q14, die zur Zeit für die Effekte zuständig sind mal gegen SB’s ausgetauscht.

Danke
Michael

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/5347/