Zurück zu „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt? Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

#54307
Sm1ley

Hallo Matthias,

vielen Dank für deine Nachricht. Nach der leider ernüchternden Antwort von Udo, bin ich jetzt wieder etwas optimistischer gestimmt! Mir ist schon klar, dass natürlich alles aus einer Hand am besten wäre. Mir geht’s aber auch nicht um den „perfekten Klang“ (auch wenn das natürlich subjektiv ist) sondern einfach um ein sinnvolles Upgrade, aufbauend auf meiner derzeitigen Situation. Wie man auch auf den Bildern sieht, ist ja auch der Raum mit der Dachschräge links alles andere als optimal… Die letzten Jahre bin ich ja auch halbwegs gut mit der deutlich inhomogeneren Kombination aus den beiden Adams mit dem kleinen Canton Center ausgekommen 😉

Budgettechnisch hab ich jetzt kein fixes Limit. Falls mir etwas momentan zu teuer ist, würde ich es halt schrittweise umsetzen. Wichtig wär mir nur, dass die neuen Anschaffungen eine möglichst langfristige Lösung sind.

Dein Vorschlag mit dem Chorus Center gefällt mir sehr gut. Die Chorus72 als Center würde, falls ich doch noch auf andere Frontlautsprecher (Duetta oder D7) upgrade ja trotzdem gut dazu passen und kostet auch nur halb soviel wie der Duetta Center.

Ganz verabschieden will ich mich von den Adams eigentlich nicht, weil sie für mich einen super Klang haben, und auch etwas besonderes durch die Art wie ich sie bekommen habe sind. Bei meiner derzeitigen Wohnsituation seh ich aber leider keine Möglichkeit sie als Rears zu verwenden. Weiter in die Zukunft geblickt könnte ich mir das schon auch vorstellen.

Als Rears für die nähere Zukunft an der Decke scheinen die Chorus 51 aus deinem sehr interessanten Bericht ja auch sehr gut dazu zu passen!

Gibt’s noch eine Empfehlung bezüglich geschlossenes oder Bassreflex Gehäuse für den ChorusSub 11?

Danke und LG
Lukas

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/54307/