Zurück zu „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt? Antwort auf: „Doppel 7“ aus dem Wasser gefischt…und jetzt?

#54346
Martin Fausehningen

Hallo Lukas,

wenn du nur eine perfekte Lösung für dein Heimkino suchst, halte dich am besten an Udos „alles aus einem Guss“-Empfehlung und starte nicht mit Kompromissen – sonst kaufst du am Ende für den gleichen Zweck mehrfach.

Wenn aber Lautsprecherbauen auch ein Spaß an sich sein soll, mit eigenen Fehlern, eigenen Erkenntnissen und Freude am Experimentieren, dann hätte ich noch eine verrückte Idee: Bau dir 2 Doppel7 für links/rechts und schlachte die Hochwasser-Adämme aus, um mit 2 Stück der „7-360-oder-was-auch-immer“ und einem neuen  ER4 einen Center zu bauen, und die zwei anderen Adam-TMT wandern nach hinten in ein Paar Rear-Boxen, zusammen mit je einem Chorus-Hochtöner. Kleiner Haken dabei: die Center- und Rear-Frequenzweichen musst du selbst entwerfen und für dich optimieren, was nicht trivial, aber auch nicht völlig aussichtslos ist. Falls dir das Ergebnis nicht gefällt, kannst du die „7-360-lookalikes“ in die Adam-Tauchsprecherboxen rückintegrieren und ohne große Verluste (außer Zeit, paar Ls und Cs) den Center und die Rears auf Udos Standardlösungen umbauen.

Beste Grüße,

einer der vielen Martins hier

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/54346/