Zurück zu Fragen zu SB12 6L und SB24

Antwort auf: Fragen zu SB12 6L und SB24

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Fragen zu SB12 6L und SB24 Antwort auf: Fragen zu SB12 6L und SB24

#5550
Sparky

Mahlzeit,

mit schmackes eingeklebte Frequenzweichen sind für mich immer das Mittel der Wahl gewesen,
ich bin da pragmatisch veranlagt.
Jetzt wo Elko Glatt verboten sind, gibt es ja nicht einmal mehr Teile, die man evtl. mal in 30 Jahren altersbedingt austauschen muss 😉

Wer es gerne schön mag oder evtl. später an der Weiche ein persönliches “sounding” ausprobieren will (Hochton erhöhen oder abschwächen bspw.) ist mit einer “entnehmbaren” Lösung auf Basis eines Brettchens o.ä. gut bedient.

Was den Stoff anbelangt: Wird die Box lackiert, finde ich Lösungen mit versenkten, eingeklebten und überstrichenen Neodym-Magneten super. Ein leichtes bespanntes Rähmchen hält so wie von “Geisterhand” und kann, sollte einem mal die Optik “nackter” Chassis so wie in meinem Fall eher zusagen, rückstandslos entfernt werden.

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/5550/