Zurück zu Lautsprecher für Digitalpiano – Verstärkung, Aufstellung

Antwort auf: Lautsprecher für Digitalpiano – Verstärkung, Aufstellung

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Lautsprecher für Digitalpiano – Verstärkung, Aufstellung Antwort auf: Lautsprecher für Digitalpiano – Verstärkung, Aufstellung

#55617
Gregor

Lieber Chris,

Kammermusik ist ja schon fast übertrieben, ich rede davon mit einer Sängerin oder Instrumentalistin zusammen zu spielen, nicht gleich Klaviertrio oder Quartett. Ein wenig habe ich gerade das Gefühl, wir schießen mit Kanonen auf Spatzen, denn nach dem, was ich von den SB18 gelesen habe, würde ich die auch lieber an meine Stereo-Anlage anschließen, als an mein Digitalpiano. Ich weiß auch gar nicht, WIE gut die Qualität dessen ist, was aus dem P80ß rauskommt. Nochmal kurz zurück:

— sowohl die SB 18 und vor allem die Party top kommen mir überdimensioniert vor, wenn sie direkt links und rechts von mir am Klavier aufgestellt wären (80-100 cm von meinen Ohren entfernt). Standboxen sind leider derzeit keine Möglichkeit, neben dem Piano ist kein Platz.

— vielleicht hab ich den Klang aus meinen ELACs über die Stereoanlage auch zu schlecht gemacht, im Grunde ist es nur ein wenig schwammig und halt weit weg, da die Boxen wo anders stehen. Wären zwei kleine Boxen direkt am Piano (zB eben die U_Do 51) nicht vielleicht doch ausreichend, wenn man bei Bedarf die ELACs noch zuschaltet — oder funktioniert das aus einem mir nicht bekannten Grund gar nicht?

Um eines klar zu stellen: Ich will mich nicht vor den Boxen aus der Bluesklasse drücken, ganz im Gegenteil, aber zum einen wollte ich mit meinem ersten selbstgebauten Lautsprecher mit was einfacherem starten, zum anderen wollte ich die Bluesklasse-Lautsprecher irgendwann meiner Stereoanlage gönnen und diese ausbauen, dazu muss ich aber erst wissen, wo diese endgültig stehen wird, wir suchen immer noch ein Haus und werden hoffentlich irgendwann umziehen… Deshalb dachte ich, die U_Do 51er reichen erstmal zum Kopfhörerfreien spielen/üben am Piano (ist ja nicht mein einziges Instrument, in der anderen Wohnung hab ich ein Cembalo und einen Stutzflügel), und später könnte man ja noch aufwerten oder meinethalben eine Partybox dazu hängen, um Hauskonzerte geben zu können.

Denke ich da völlig verkehrt?

LG und Danke für die Hilfe, Gregor

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/55617/