Zurück zu Kaufberatung: preiswerter Verstärker

Antwort auf: Kaufberatung: preiswerter Verstärker

Startseite Foren Verstärker und Co Kaufberatung: preiswerter Verstärker Antwort auf: Kaufberatung: preiswerter Verstärker

#6149
Rincewind

Hallo Jakob!

Ich glaube meine und deine Definition einer Party-Beschallung sind von einer gewissen Divergenz geprägt.

Der kleine Arcam Alpha 3 ist völlig OK! Allerdings würde ich den nicht nutzen, wenn ich damit eine Party mehrere Stunden beschallen müsste. Der ist dafür nicht gebaut und würde unter eigens erzeugter Wärme kollabieren.

Tripath Verstärker meint eigentlich einen preiswerten Class D Verstärker. Tripath war ein Chip-Hersteller, der seinen Class D Chip gebaut hat. Die Chips sind heute preiswert zu haben und lassen sich mit wenig Aufwand in einen Verstärker verwenden. Daher bilden Verstärker, die einen Chip mit Tripath Design verwenden, eine eigene Klasse. Beispiel ist der SMSL SA-50 Verstärker.

Falls Dein Geldbeutel es zulassen sollte, kauf die erst einmal den ARCAM und später schaust Du dich um nach einem Class D Verstärker für Party-Betrieb in aller Ruhe um.

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/6149/