Home Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Bausatz für vorhandene Gehäuse Antwort auf: Bausatz für vorhandene Gehäuse

#63411
Maximilian
Teilnehmer

Danke Leute, echt Klasse Rückmeldungen und Hinweise 🙂
So macht ein Forum Spaß!

Ich werde heute Abend mal das Volumen ausrechnen. Ich habe ja schon einmal in die Canton hineingesehen. Der Mitteltöner oben hat einen eigenen Abteil, ich rechne dann mal die Volumen der beiden Abteile getrennt aus.

Um das Zusammenleimen der Gehäuse geht es gar nicht mal, eher um die passenden Zuschnitte so dass das ganze nachher dicht, gerade und auch Wohnzimmertauglich ist und vor allem um das Finish. Ich habe jetzt noch mal einige weitere Bau-Dokus gelesen und ich muss sagen, da sind teilweise sehr sehr schöne Exemplare dabei.

Ich hätte gerne als Finish eine schöne Echtholzoptik, Buche gefällt mir tatsächlich nicht so Recht. Erinnert mich an meine Kinderzimmer Möbel 😀 Das Kirsch Furnier der Canton mit den Runden Kanten macht schon was her. Selbst furnieren ist für mich aber definitiv raus. Das wird mir zu fummelig und da fehlt mir die Geduld für, das weiß ich aus kleinen Holzprojekten wo ich mal tragbare Lautsprecher für den Garten gebaut habe. Lackieren möchte ich auch nicht, wie gesagt zumindest die Seitenwände und vielleicht der Deckel sollen in Holzoptik gehalten werden. Die Front würde ich dann vermutlich mit Alcantara Folie beziehen, die Canton haben eine Samtoberfläche auf der Front und das gefällt mir ganz gut.

Sollte ich doch ein eigenes Gehäuse bauen, dann würde ich es vermutlich laut aktuellem Stand mit einer Dekorfolie folieren. Das habe ich bei den Elac 105, die von Hause aus Silber sind, ebenfalls schon gemacht und sie mit Nußbaum Folie foliert. Das hat sogar relativ gut funktioniert.

Wenn ich das Volumen habe und einen möglichen Bausatz der passen könnte dann geht´s weiter. Bei den Canton ist die Front mit dem Samt durch eine Schattenfuge (ich hoffe das ist richtig) von dem Kirsch getrennt, hier wollte ich ansetzen und die Front austauschen, so das ich nur den schwarzen Teil austausche. Aus einer Bau-Doku habe ich schon mal die Idee aufgeschnappt, das man die neue Front rundherum Nuten könnte und so auf den Ausschnitt aufsetzen könnte um dann alles zu verleimen. Das könnte vielleicht funktionieren.

Mir ist heute Nacht auch die Idee gekommen das Projekt mit meinem Schwager umzusetzen, da er Zuhause in der Garage mittlerweile einiges an Holzwerkzeugen hat (Tischkreissäge, Stichsäge, Kreissäge, Oberfräse, …) Den müsste ich dann nur mal abholen und überzeugen 😀

Nach oben scrollen