Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Lautsprecher für Heimkino Selbstbau 7.1.4 bitte um Beratung U-Do Antwort auf: Lautsprecher für Heimkino Selbstbau 7.1.4 bitte um Beratung U-Do

#64422
McGlear
Teilnehmer

An die Option Akustikleinwand musste ich bei der geschilderten Situation auch sofort denken. LCR als flache Wandlautsprecher (z.B. SB30 oder 36 OnWall), oder gar eine „Baffle Wall“ (entsprechend mit den jeweiligen InWall Varianten), davor eine akustisch transparente Gewebeleinwand (davon ausgehend, dass der Beamer im optimierten Heimkino genug Licht liefert, um nicht auf eine High-gain Folie angewiesen zu sein – bei perforierten Folien braucht man leider viel Platz zwischen Lautsprecher und Tuch).

Eine neue Leinwand frisst aber natürlich leider gleich wieder einen großen Batzen des geplanten Budgets 😉

Um selbiges nicht überzustrapazieren, würde ich vermutlich beim Bass erst mal schauen, ob man nicht mit 2-3 Subs (statt wie bislang einem) schon massiv bessere Ergebnisse erreicht (s. a. „Multi-Sub nach Geddes“), ehe man über ein DBA nachdenkt (das ja ordentlich Geld und Platz kosten kann).

Disclaimer: Auch wenn ich sie so bauen würde, hätte ich einen entsprechenden Raum zur Verfügung – gehört habe ich diese Kombination noch nicht (und weiß auch nicht, ob sie schon jemand so im Einsatz hat).

VG

Johannes