Home Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Sauberer Strom Antwort auf: Sauberer Strom

#66308
pvmub
Teilnehmer

Hallo zusammen,

nach (viel zu) langer Abstinenz aus verschiedensten Gründen möchte ich mich nun ordnungsgemäß hier im Forum zurückmelden.

Natürlich habe ich einen mehr oder weniger aktuellen Grund dafür, und darum habe ich eben auch diesen Thread für mein auferstehen gewählt:

Seit der glücklichen Fügung damals auf Udo’s Sofa (vor etwas mehr als zehn Jahren wenn ich mich richtig erinnere) bin ich Besitzer von fünf Prinzessinnen die mir bis auf den heutigen Tag derartig viel Spass und Freude bereiten dass ich bislang nicht eine Sekunde darüber nachgedacht habe mich eventuell um Nachfolger zu bemühen. Klar, die Satorius Serie von SB hatte mich seinerzeit bei ihrem Erscheinen ganz schön angefixt und ich finde es einfach nur Klasse das Udo sich nun auch darauf eingeschossen hat, denn ich persönlich hielt sie schon damals den Eton gegenüber für etwa gleichwertig. Und das Udo nun sich nun also der Serie angenommen hat hätte mich unter normalen Umständen längst wieder auf die berühmte Couch zurückgebracht. Aber das ist ein anderes Thema.

Also, im Laufe der Jahre habe ich natürlich an den anderen Komponenten meiner Anlage herumprobiert und experimentiert, denn je feiner sich das Ergebnis nach einzelnen Optimierungsschritten präsentierte desto sicherer wurde ich das da eben immer noch etwas mehr geht. So hatte ich schon recht schnell den Einfluss des Netzstroms auf die Musik Wiedergabe zur Kenntnis genommen – sprichwörtliche, nicht zu überhörende, Unterschiede zwischen Tag und Nacht – und mir eine amtliche Steckerleiste von HMS zugelegt. Und sie tat ihren Dienst, die Tag  / Nacht Unterschiede waren zwar nicht komplett eliminiert, so jedoch auf ein erträgliches Maß reduziert.

Schleichend über die letzten Jahre hat sich die Situation jedoch kontinuierlich wieder verschlechtert und ich, nicht zuletzt dank der Belehrungen meines Kumpel Shumway, glaube nicht (mehr) an das altern der verwendeten Bauteile in derartigen Filterleisten und machte mich auf die Suche nach anderen Erklärungen. U.A. kontaktierte ich zu diesem Thema Herrn Strassner von HMS von dem ich ja meine derzeitige Steckerleiste erworben hatte und der ja in der HiFi Szene als Koryfphäe auf dem Gebiet angesehen wird. Er erklärte mir, im Prinzip so wie ihr hier, das u.A. der zunehmende Anteil von Billignetzteilen, LED Beleuchtungen und nicht zuletzt die massive Verdichtung der Handy Funknetze für eine starke Veränderung der Stromqualität sorgen würde.

Das kaufe ich ihm ab. Allerdings bedeutet seine Empfehlung zu Lösung meines Problems die Anschaffung einer seiner „MKII“ Steckerleisten. Da ich ganz zart im Hinterkopf die Idee habe eventuell meine Front- und Center Prinzessinnen, die allesamt im Bi-Amping Modus betrieben werden, irgend wann einmal durch Hypex DualMono Blöcke zu füttern, sollte ich mir  verausschauend nun doch gleich eine 11fach Steckerleiste aus seinem Sortiment anschaffen die, incl. DC Modul, mit ca. 1600€ bis 1700€ zu Buche schlagen würde. Bei den Preisen muss ich nun aber wirklich heftig schlucken.

Daher die Frage: Gibt es auf dem Markt etwas vergleichbareres zu humaneren Preisen? Hat da jemand bereits Erfahrungen mit Qualitätsvergleichen? Die Tomanek’s scheinen so etwas nicht im Portfolio zu haben …

Oder gibt es bezahlbahre Batterie gepufferte Systeme (so ’ne Art USV, nur leiser), so etwas habe ich nämlich als Phono Vorverstärker von Trigon im Einsatz und das ist über jeglichen Zweifel erhaben.

Danke schon einmal an Euch

Dieter

Nach oben scrollen