Zurück zu Verstärker und Co

Defekte Weiche

Startseite Foren Verstärker und Co Defekte Weiche

  • Dieses Thema hat 10 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Monaten von hprotzek.
Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #52752
      hprotzek

      Hallo Zusammen,

      ich habe in meinem Heimkino insgesamt 3 x Wallstreet 4 und 6 x Wallstreet 3 verbaut, was bisher auch ohne Probleme lief. Letztens gab es beim Einschalten meines AV Receivers Marantz 6013 einen Knall und Rauch dann war Schluss. Die Reparatur war einigermaßen bezahlbar, da nur eine Endstufe defekt war, allerdings lag ein Hinweis von der Reperaturwerkstatt dabei, dass die Ursache auch ein defekter Lautsprecher sei kann.

      Kann es sein das ich beim Aufbau der Wallstreet Weichen irgendwo gepfuscht habe und dadurch die Endstufe gekillt wurde? Oder war das einfach die Geplante Obsoleszenz des Marzntz AV? Kann ich die Lautsprecher irgendwie durchmessen um zu checken ob die Weichen in Ordnung sind?

      Danke und viele Grüße aus Berlin

    • #52753
      MartinK

      Moin. Mit 1 durchgebrannten Endstufe hat mein Marantz auch angefangen. Hat danach nicht mehr lange gehalten.
      Auf die Schnelle könntest Du bei allen Lautsprechern am Terminal den el. Widerstand messen. Ohne Anschlusskabel. Ist der Widerstand überall nahezu gleich, würde ich den Bereich abhaken: Boxen ok.
      Gruß Martin

    • #52755
      Rundmacher

      Hallo hprotzek,

      Kann ich die Lautsprecher irgendwie durchmessen um zu checken ob die Weichen in Ordnung sind?

      Ja, kannst du.
      Dazu benötigst du natürlich ein Meßgerät, irgendein digitales Vielfachmeßgerät, die gibt es wie Sand am Meer. Das muß kein Kalibrierungszertifikat haben, 08/15 Qualität vom Krabbeltisch reicht vollkommen.
      Im Ohm-Messbereich kannst du den ohmschen Widerstand deiner Box messen, der ist immer etwas kleiner als der in den Verkaufsprospekten angegebene Impedanzwert welcher bei genormten Frequenzen bestimmt wird.
      Kurz gesagt, misst du an deinen Boxen irgend etwas weit unter drei Ohm (was bei den vier Ohm Boxen in etwa der normale Fall wäre) solltest du nachschauen was du verbockt hast. Ich habe das hinter mir. 😉

      Natürlich schreibt eine Werkstatt so etwas. Das würde ich als Werkstatt auch tun. Wenn ich wüsste das ich es mit einem ADW-Selbstbauer zu tun hätte wäre ich als Werkstatt nicht so forsch. Schon gar nicht wenn die Anlage schon lange erfolgreich lief. Einem ADW-Selbstbauer würde ich als Werkstatt in solch einem eindeutigen Fall einen kollegialen Rabatt einräumen.

      Gruß Rundmacher

      • #52756
        hprotzek

        Danke für eure Antworten. Ich denke auch, wenn ich da irgendwo in den Weichen einen Kurzschluss oder einen Fehler drin habe, sollte man das ja auch merken, einmal am Klang, oder aber auch den den Kurven der Audyssey App?

    • #52758
      Hermann Hellweg

      Hi,
      Manchmal liegt der Fehler im Detail. Ich habe auch einen Fehler in eine Weiche eingebaut. Das war bei dem SB36 Center.
      Funktioniert hatte der Lautsprecher auch erst mal, nur fiel es schnell auf, dass der Hochton etwas dumpf war. Ich möchte aber nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich über längere Zeit richtig Pegel gefahren hätte.
      Ist der betreffende Lautsprecher vielleicht nur ein Surround, oder Surround-Back Lautsprecher? Dort kommen in Filmen nur Geräusche oder Effekte, da fällt es vielleicht nicht so doll auf, wenn ein Lautsprecher etwas „verstimmt“ ist.
      Wie schon oben geschrieben, wenn die Weiche nicht 100%ig aufgebaut ist, kann die Impedanz (Widerstand) schon mal in kritisch niedrige Regionen absinken.
      Ein kritischer Blick auf die Weiche könnte sich lohnen.
      Gruß
      Hermann

    • #52759
      Rincewind

      N Abend!

      Wenn die Wallstreets lange ohne Probleme liefen, dann würde ich die Frage stellen, ob Du was Verändert hast:

      – Höhere Pegel als Üblich gefahren (Party, Film und Gäste – also etwas Lauter als sonst)?
      – Katzenhaare auf der Platine (Hundehaare oder anderer Dreck ist auch möglich)?
      – Raumkorrektur-Software in Betrieb genommen?

      Wenn an der Ausgangssituation des Aufbaus nichts geändert wurde, dann hat die SMD Bauweise mal wieder zugeschlagen (SMD = Schnell Mal Defekt).

      Grüße
      Rincewind

      • #52763
        Monti

        SMD = Schnell Mal Defekt

        😉 Made my day! 😉

    • #52761
      Peterfranzjosef

      Hallo,

      Wenn es nur eine Endstufe war, brauchst Du nur die Box überprüfen, die dort dranhing.

      Wenn der Verstärker einigermaßen über Schutzschaltungen verfügt, dürfte ein Kurzschluss wegen einer defekt gewordenen Weiche, wohl eher unwahrscheinlich sein.

      Wurde Dir der Defekt detaillierter erklärt? Soweit ich mich erinnere, gibts Kausalketten bei Ausfällen von Bauteilen. Was musste denn ausgetauscht werden?

      Wenn ich das richtige Datenblatt gelesen habe, kann er tatsächlich bis zu 680 Watt aufnehmen, und für den Bruchteil einer Sekunde auch theoretisch 770W an 8 Ohm abgeben, bevor er auf den Wertstoffhof darf.

      Da kann es auch im mäßigen Dauerbetrieb schön warm werden im Gehäuse, nochdazu wenn alles dichtgepackt mit

      „tausend“ Funktionen wurde, und auch noch 7 Endstufen drin wohnen wollen.

      Also kein Platz, daher kleine Teile (SMD), so wie Rincewind schrieb, und der Hitzetod kommt nach wenigen Jahren.

      Hoffentlich halten die anderen Endstufen länger.

      Servus Peter

       

      • #52770
        hprotzek

        das war übrigends der Reparaturbericht:

    • #52767
      hprotzek

      So habe gerade mit einem Multimeter alle Lautsprecher durchgemessen. Keiner hatte einen niedrigeren Wert als 3,7 Ohm. Die Wallstreet 4 liegen so bei 6 Ohm und die Wallstreet 3 bei 4 Ohm.

      War wohl doch SMD 🙂

      Mal schauen wie lange der Ersatz AV jetzt durchhält.

    • #52768
      MartinK

      Moin. Das ist mal ne Reaktion. Anfrage – Lösungsansätze – Durchprobieren – Ergebnis!
      So musses sein.
      Liebe Grüße
      Martin

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/defekte-weiche/