Zurück zu Fragen zu Bausätzen

Doppel7 vs Line 52 ACL

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Doppel7 vs Line 52 ACL

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 4 Tage von Udo Wohlgemuth.
Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #51910
      Simon Wulle

      Hallo zusammen,

      damit ich nicht nur Udo selbst nerve dachte ich ich poste meine Gedanken mal hier. Mich hat das Bastelfieber wieder gepackt und ich würde gern neue LS bauen. Eigentlich habe ich mir schon zwei herausgesucht.

      Entweder die Doppel 7 oder die Line 52 ACL.

      Toll an der Line 52 ist natürlich der geringe Platzbedarf. Ist es möglich zu beschreiben was beide LS unterscheidet? Wo hat der eine seine Niesche, wo der andere? Preislich wären beide drin.

      Ich beantworte hier mal den Fragebogen.

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Ja, ich habe mir 2013 die SB18 gebaut.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      ca. 25qm Wohnzimmer, allerdings ist der Höhrplatz nur ca. die Hälfte davon, siehe Foto.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Stereo!

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Die LS müssen eigenltlich wie auf dem Foto zu sehen positioniert werden. Sehr wandnah und einer auch noch ganz schön in der Ecke.

      Altbau mit Parkett und hohen Decken.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Doppel 7 ist eigentlich die Grenze.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Keine Klassik, viel Jazz und guten Pop. Dazu noch Blues und auch gern eine gute Stimme am Klavier.

      Pegel sind eher gering (Nachbarn). Mir ist wichtig trotz niedrigem Pegel eine Präsenz der Musik zu erzeugen, was mir bei den SB18 manchmal etwas fehlt. Da muss man immer etwas “Aufdrehen”.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      SB18

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      AMC XIA 30. Reicht der?

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Das passt schon.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      ca. 900€ / LS

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      aus München

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Ich wünsche mir den ER4. Habe so viel davon gehört und glaube ich hätte einfach Freude an ihm.

      Dazu soll der LS ausbaufähig sein falls mal doch ein größeres Wohnzimmer kommt.

       

       

      Vielen Vielen Dank für eure Zeit! 🙂

      Simon

      Attachments:
    • #51914
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Simon,

      in erster Linie unterscheiden sich die D 7 und die C 52 ACL durch die Größe des Bassmitteltöners und damit durch den Maximalpegel. Basstiefe holt sich die C 52 ACL aus dem Gehäuse und muss dafür zusätzlich Pegel opfern. Da der aber nicht so entscheidend ist, rate ich angesichts der Aufstellung trotzdem zu ihr. Boxen und Sofa stehen sehr wandnah, was den Bass der D 7 etwas aufbläht.

      Den Verstärker kenn ich nicht. Daher kann ich nicht sagen, ob er zu den Boxen und deinem Horgeschmack passt.

      Gruß Udo

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/doppel7-vs-line-52-acl/