Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Erster Lautsprecher Selbstbau

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Erster Lautsprecher Selbstbau

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #51829
      cotardious

      Hallo miteinander,

      Erstmal toll, dass es dieses Forum mit den vielen Helfenden gibt. Als mehr oder weniger absoluter Anfänger ist man doch etwas erschlagen mit den ganzen Infos. Ans Eingemachte:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?
      Nein

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)
      Rechteckiger Raum mit Dachschräge (s. handgezeichnete Skizze). Wir werden allerdings voraussichtlich nicht mehr Ewigkeiten dort wohnen bleiben, falls das die Vorschläge beeinflusst.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)
      Stereo evtl. zu einem späteren Zeitpunkt mit Subwoofer

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)
      Die Boxen müssten auf dem TV-Board (0,2 m Höhe) stehen.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?
      Da würde ich die Frage gerne auch an euch richten. Die Dachschräge gegenüber der Lautsprecher beginnt bei 0,9 m Höhe. Macht es da Sinn, dass die Lautsprecher (bzw. die Hochtöner) über 0,9 m liegen? Ansonsten aber maximal 1 m hoch.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …
      Viel Metal der härteren Gangart (Death und Black). Ansonsten aber auch Rock ab den 60ern/70ern wenn es Mal ruhiger zugehen soll.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?
      Habe den CD Receiver ONKYO CR-N7 mit den mitgelieferten LS.

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)
      Da ich nun mehr verdiene, möchte ich das Geld nun auch in eine gescheite Anlage und LS investieren, deswegen wird auch ein neuer CD Receiver / Anlage angeschafft. In der engeren Auswahl befinden sich:
      -Teufel KB 43 CR 19 -> bisher mein Favorit
      – Magnat MC 200
      – Marantz M-CR 612
      Wenn hier jemand seine Meinung einstreuen möchte, dann gerne her damit:)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?
      Handwerklich: passabel. Ein Freund hat allerdings bereits Boxen nach den Anleitungen hier hergestellt und die LS verbaut. Den würde ich entsprechend kontaktieren bei Fragen. Werkzeug ist nur begrenzt vorhanden, aber auch da kann ich mich an meinen Freund wenden.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?
      Es soll was gescheites bei rauskommen, deswegen bin ich bereit auch etwas mehr auszugeben. Bis ca. 700€ würde ich ausgeben wollen.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)
      Bochum. 10 Fahrradmin vom Geschäft entfernt;)

      – Hast du spezielle Wünsche?
      Bisher nicht

      Danke im Voraus miteinander:)

      edit: eine etwas ausführliche Beschreibung meiner Ansprüche befindet sich weiter unten.

    • #51833
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Herr Nachbar,

      da wohnst du schon in der besten Gegend der Lautsprecher-Welt und kannst dennoch nicht das berühmte Sofa besuchen. Wegen Corona ist der Laden erst einmal wieder geschlossen.

      Mach das Ganze mal ein wenig genauer. Bisher kann man dir von der U_Do 53 bis zur Granduetta nahezu alles empfehlen. Als kleine Hilfe beim Suchen nach „fragwürdigen“ Kandidaten: Die Boxen sollen nicht unmittelbar an der Wand stehen und der Hochtöner sollte sich in Ohrhöhe befinden. Daher sind höhere Kisten schon sinnvoll. Und jetzt miss ein wenig im Zimmer herum, zähl dein Geld und frag dich nach dem Anspruch. Mit diesen Informationen muss man nicht weiterhin durch den Nebel waten 😉

      Gruß Udo

    • #51834
      Peterfranzjosef

      Hallo Cotardius,

      Zur Boxenhöhe: der Hochtöner sollte auf Ohrenhöhe sein. Meterstab raus, aufs Sofa gesetzt, grob messen, dann hast Du einen Anhaltswert. Auf den Millimeter genau muss es nicht sein. Also kannst Du jetzt schon abschätzen wie hoch die LS auf dem Lowboard werden sollen. Du hast die Tiefe des Lowboards auch, somit schon 2 Maximalmaße für die zukünftige Box: Höhe und Tiefe.

      Wenn Du mal weist, was Du bauen willst, hast Du einen ersten Anhalt. Die Breite der Schallwand sollte gleich bleiben.

      Für Deinen Musikgeschmack und Platz, würde ich für mich größeres aus der U-Do Serie oder Chorus 7xxxx bauen.

      Deine Raumgröße würde auch einen 20cm TT gut vertragen. Ob das gehäusemäßig noch gut aussieht auf dem Lowboard? Na Ja.  Nimm mal zum testen leere Kartons in passender Größe, dann siehtst Du es gleich.

      Upgrademöglichkeiten bei dem avisierten Umzug im Auge behalten (Regalbox->Standbox) (große Standbox spart Dir möglicherweise den Subwoofer)

      Peter

       

       

    • #51835
      cotardious

      Hallo,

      Danke für die fixen Antworten! Habe meinen vorherigen Beitrag editiert und spezifiziert, aber hier auch die direkten Antworten auf eure Anmerkungen:

      @Udo: Mein Anspruch wäre gute LS zu haben, mit denen ich auch noch in 10 Jahren glücklich bin. Wenn man meine Audiophilie quantifizieren möchte, würde ich es vielleicht durch folgenden Vergleich machen: Ich trinke auch Mal gerne einen Wein. Ich merke schon, dass die 3€ Tütenweine nicht das edelste auf der Welt ist, aber ob ich eine 10€ Weinflasche von einer 50€ Weinflasche unterscheiden könnte, wage ich eher zu bezweifeln;)
      Übertragen auf die Musik: Ich höre gern und viel Musik und denke auch, dass ich ein einigermaßen feines Gehör habe, aber ob ich den Unterschied zwischen einem sehr guten LS zu einem perfekten hören würde, weiß ich dann doch nicht. Dementsprechend würde ich auch die Granduetta ausschließen, da ich denke, dass mein Gehör dann doch nicht fein genug ist, um diese letzten 5% mehr an Audioerlebnis auch wertschätzen zu können. Dazu muss ich sagen, dass gerade bei den moderneren Aufnahmen in meinem Genre bei vielen Scheiben leider so viel am Sound gedreht wird, dass dann doch viel an Dynamik verloren geht (alles auf Anschlag). Dementsprechend würde ich LS in einem Preisbereich von bis ca. 700€ als angemessen betrachten.

      @Peter: Im aufrechten Sitzen befinden sich meine Ohren auf ca. 1,1 m Höhe vom Boden aus. Dementsprechend würden Boxen mit einer Höhe bis 1 m denke ich das Maximum sein.

      Viele Grüße,
      Alex

    • #51838
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Alex,

      in D’appolito-Optik sind dann auch durchaus 125 cm Höhe sinnvoll:

      U_Do 53
      U_Do 54
      SB 85 BR ein- oder zweiteilig
      SB 240
      SB 285

      Gruß Udo

    • #51845
      cotardious

      Hallo Udo,

      Vielen Dank! Werde das Mal mit meiner Frau absprechen und gucken, wie sich der WAF auf meine Kaufentscheidung auswirkt.

      Viele Grüße,

      Alex

    • #51853
      BigChris

      D’appolito-Optik

       

      Das würde mich auch mal interessieren. Ist das nur Optik, oder macht das klanglich was aus?

    • #51855
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Chris,

      Joseph D’Appolito sagte mir, es sei Theorie und er der Einzige, der echte D’Appolito-Boxen baut. Wenn er Miller hieße, würde er aber Millerboxen bauen 😉

      Gruß Udo

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/erster-lautsprecher-selbstbau/