Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Kaufberatung für einen Anfänger

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kaufberatung für einen Anfänger

  • Dieses Thema hat 6 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Tage, 3 Stunden von Knutbox.
Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #51094
      Finn Einhoff

      Hallo liebe Leser,

      ich bin komplett neu was den Themenbereich DIY Lautsprecher betrifft. Ich bin Schüler und suche nach einem Paar Lautsprecher mit denen ich ganz individuell meiner Lieblings Musik lauschen kann. Da mein Bruder in seinen Semesterferien vorbei kommt kann ich mit reichlich Unterstützung rechnen.

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Durch meinen Bruder wurde ich das erste Mal mit dem Bau von Lautsprechern konfrontiert, als er eines Sommers die sb18 zusammengebaut hat.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Etwa 16 m^2 , ohne Möbel und 2,50 m Deckenhöhe. Wie gesagt steht der Raum komplett frei einzig ein Bett wird dort bald stehen. +Badezimmer 8m^2.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Ein ganz einfaches 2 Lautsprecher Setup welches nicht für die Heimkino Nutzung  vorgesehen ist.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Kompakt-LS würden am besten passen. Aufstellen lassen sich die Lautsprecher, dadurch das nichts im Weg steht, überall.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Maximal 80cm Höhe  40cm Tiefe, 40cm Breite.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Techno: FJAAK ; MCR-T (die Künstler)

      Klassik: Chopin

      ansonsten auch mal gerne Rap aber was wirklich immer geht sind Titel wie: Engel von Rammstein, Take Five von The Dave Brubeck Quartet und zu Guter Letzt Elenore von den Turtles.

      UND Nirvana.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Eigentlich nichts erwähnenswertes außer einem Harman Kardon Go+Play der ersten Gen.

      Bin eher der Kopfhörer Typ, suche jetzt das erste mal nach wirklichen LS.

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Vorhanden sind ein Verstärker welcher mühelos die SB18 versorgen konnte.

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Ziemlich gut durch tatkräftige Unterstützung von Freunden (Schreiner und jemanden mit dem ich alles Löten kann).

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Maximal 300 Euro laut aktuellem Stand. (nur für den Bausatz der Rest sollte kein Problem sein)

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Hilden (in der Nähe von Düsseldorf)

      NRW

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Eigentlich möchte ich nur mit Freunden unsere Freizeit über die nächsten Jahre mit guter Musik füllen um zusammen Spaß zu haben. ^^ Dabei wäre es schön auch mal im Freien aufzudrehen.

      (Das alles ist viel verlangt ich weiß)

      Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung!

      • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Tage, 1 Stunde von Finn Einhoff.
    • #51096
      schuelzken

      Hallo Finn,

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Maximal 80cm Höhe 40cm Tiefe, 40cm Breite.

      Das wären ja schon Trümmer mit 128L Brutto.

      Mein Vorschlag:
      U_Do53, hat gerade mal ca. 50L Netto, ist 20cm höher aber wesentlich weniger breit und tief, und passt exakt ins Budget.
      In Bezug auf deine musikalischen Vorlieben sollte die Kiste recht passend sein. Der 8″ schiebt unten gut an, der 5″ macht stimmlich ne gute ne Figur und der HT liefert mehr als der Preis erahnen lässt.

      Dabei wäre es schön auch mal im Freien aufzudrehen.

      Da würde ich andere Kaliber nehmen.

      Gruß Schülzken

      • #51097
        Finn Einhoff

        Vielen Dank Schülzken,

        Ich werde mir das mal genauer anschauen, aber die LS schauen ganz vernünftig aus.

        Finn

    • #51098
      schuelzken

      Nabend Finn,

      Etwa 16 m^2 , ohne Möbel und 2,50 m Deckenhöhe. Wie gesagt steht der Raum komplett frei einzig ein Bett wird dort bald stehen.

      Ergänzend sei gesagt, egal welchen Lautsprecher du baust, ein relativ kahler Raum ist im Prinzip ein akustischer Sündenfall. Hier solltest du den Raum bedämpfen (zB. Flokati, Wandschmuck, Bücherregal, etc.) um Nachhall/Flatterechos zu unterbinden. Dann macht Musik hören gleich doppelt Spaß.

      Gruß Schülzken

    • #51099
      Gipsohr

      Mich interessiert erstmal: Was hältst du von der SB 18?

      Ausgehend von deinem Höreindruck, vor allem was Dir vielleicht nicht so gefallen hat, könnten wir ggf. „bessere“ Empfehlungen machen.

      Ansonsten sind Schülzkens Ausführung nichts hinzuzufügen…außer vielleicht: Bei 89 dB Kernschalldruck und 11 mm Hub des TT. Da geht „draußen“ auch schon was. Klar, ne PA wird das nicht mehr. Sollte Finn ne Festwiese beschallen wollen wird‘s eng 😀.  Aber für‘n paar Freunde reicht‘s dicke.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tage, 19 Stunden von Gipsohr.
    • #51105
      shamanic

      Hallo Finn,

      ich teile die Meinung von Schülzken. Leider ist dein “kahles” Zimmer nicht optimal, bzgl. Klangverhalten.

      Nun aber, ich schätze dich so ein, dass du es auch gerne mal krachen lässt zwischendurch. Und da du Elektronisches hörst, magst du wohl “phätte” Bässe.

      Du könntest daher auch einen gewagten Schritt machen und auf eine TL (Transmissionline) liebäugen… z.B. die U_Do 12

      Die bringt halt Schub im Bassbereich… ob’s optimal für deine Räumlichkeit ist, kann ich nicht sagen. Aber für deinen Musikgeschmack und für “Party” wär’s das…

      Ok, die trägt bissi mehr auf als 80cm… aber sie passt in’s Budget 😉

      Greez

      Shamanic

       

      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tage, 8 Stunden von shamanic.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tage, 8 Stunden von shamanic.
    • #51108
      Knutbox

      Hallo und herzlich willkommen,

      also im Grunde bietet sich die SB18 an. Das beste ist, dass du sie kennst. Und es ist ein Lautsprecher der Bluesklasse, spielt also schon fein auf. Sollte dir daran aber etwas nicht gefallen haben, lass es uns wissen. Dann kann die Beratung eine Richtung annehmen.

      Da du Schüler bist und Geld selten locker sitzt, interpretiere ich deine Frage auch mal dahin ob es auch günstiger geht? Und ja, mit der U_Do Serie machst du definitiv auch nichts falsch.

      Viele Leute mit langjähriger Erfahrung raten zum größtmöglichen Lautsprecher im Budget (U_Do53). Gerade die 3 Weger mit grossem Bass bewegen einiges an Luft und gefallen oft durch lässige Spielweise.

      Andere würden die Bluesklasse bevorzugen und das Geld eher in ein wenig mehr Feinzeichnung stecken. Zu welcher Fraktion du gehörst, kannst leider nur du entscheiden. Solange die Hochtöner aber nicht auf Ohrhöhe kommen und die Boxen u.U. auf dem Boden stehen, ist das aber auch egal.

      Die Raumakustik kann dir aber das Hörvergnügen vermiesen. Da sei ein bisschen sensibel für.

      Ansonsten kannst du im Shop selber filtern und deine Grenzen nochmal überdenken. Falsch machst du nix und die Upgrade Möglichkeiten versprechen Abwechslung.

      Dein Alter, das Argument mit Freunden abzuhängen und ein Raum der zumindest an Partykellerflair denken lässt, klingen für mich jedoch wie gemacht für die U_Do Serie. Dafür sind sie gemacht, auch wenn sie mehr können. Das wäre meine Empfehlung!

       

Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/kaufberatung-fuer-einen-anfaenger/