Zurück zu Fragen zu Bausätzen

RS100 im geschlossenen Gehäuse

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen RS100 im geschlossenen Gehäuse

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat, 1 Woche von Udo Wohlgemuth.
Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #54404
      step

      Hallo Allerseits,

      ich  habe gerade meine RS100PC für den Schreibtisch fertig gestellt und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Daher werden schon die nächsten Pläne geschmiedet.

      Zum einem möglichen Upgrade in der Küche ergab sich nun folgende Frage:

      Wir haben beim Hausbau damals oberhalb der Küchenzeile Deckenlautsprecher in einer Trockenbauverkleidung montiert. Die Lautsprecher haben aber kein abgeschlossenes Volumen sondern hängen mit Klemmbügeln einfach in dem Loch der Gipskartonplatte und beschallen so das gesamte tote Volumen, was naturgemäß ziemlich bescheiden klingt. Dämmwolle ist natürlich auch keine drin.

      Da der Lochdurchmesser etwas mehr als 100mm war, kam mir nun die Idee Abflussrohre reinzustecken und so ein abgeschlossenes Volumen zu erhalten. Nach ein wenig größer Feilen, passt nun ein DN110 Rohr genau hinein.  Nach dem Umbau auf geschlossen, würde ich dann aber gleich was besseres anstatt der billig-Deckenlautsprecher einsetzen – eben z.B. eine Dayton RS100. Wenn ich Udos Bericht zur RS100PC richtig lese, gabe es mal eine geschlossene Version namens Klangriese, die es nun aber nicht mehr im Online Shop gibt.

      Mich würde daher interessieren, auf welches Volumen ich die Rohre ablängen soll für eine geschlossene Verwendung des RS100 und ob es dafür auch einen anderen Sperrkreis braucht. Falls ja, ginge die nächste Frage gleich dirket an Udo, ob er mir diesen bei Bestellung mitliefern kann. Falls sich der Monacor Breitbänder aus Mona und MiniACL für die geschlossene Verwendung besser eignet, soll es mir auch recht sein, ein upgrade zur jetzigen Situation wird es allemal. Ein größeres Loch aus dem Deckenverbau rauszusägen und was ganz anderes einzubauen, kommt aus jetziger Sicht eher nicht in Frage –  das ist mir derzeit zuviel Dreck und Aufwand.

      Grüße,
      step

    • #54410
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo step,

      im geschlossenen Gehäuse kommt gar kein Bass aus einem 10 cm Breitbänder. Deshalb habe ich die kleinen Chassis in ACL gesteckt oder mit einem Subwoofer ergänzt.

      Für planen Deckeneinbau brauchst du einen anderen Sperrkreis. Entwerfen musst du ihn selbst.

      Gruß Udo

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/rs100-im-geschlossenen-gehaeuse/