Zurück zu Fragen zu Bausätzen

Welcher Bausatz für meine Aufstellprobleme?

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Welcher Bausatz für meine Aufstellprobleme?

  • Dieses Thema hat 15 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 2 Monaten von Michael M..
Ansicht von 13 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #19480
      Niklas Wetjen

      Hallo liebes Forum,

      falls dieser Beitrag hier falsch ist wäre es nett wenn er entsprechend verschoben werden könnte. Ich wusste einfach nicht wo ich meinen ersten Beitrag hier besser einsortieren sollte.

      Folgendes Problem stellt sich mir:

      In meiner aktuellen Wohnung habe ich leider keinen Platz um Lautsprecher aufzustellen. Daher kam mir die Idee meinen Fernseher welche aktuell auf einem Byas Sideboard von IKEA steht eine Art Podest zu bauen, welches gleichzeitig als eine Art große Soundbar dient.
      Maße der oberseite wären dort also 160x42cm. Die Höhe wurde dann durch die Chassis bestimmt werden.

      Meint ihr es macht überhaupt Sinn diesen Plan weiterzuverfolgen? Ich bin mir bewusst das ich so kein ideales Stereodreieck hinbekomme aber es kann ja eigentlich nur besser als der Klang der aktuell verbauten TV-Lautsprecher werden.

    • #19481
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Niklas,

      jetzt hab ich mir deine Frage dreimal durchgelesen, weiß aber trotzdem nicht, was du vorhast. Deshalb kann ich dir bisher nur sagen: Es geht. Das “Was” werden wir gemeinsam finden, wenn du dein Vorhaben etwas genauer erläuterst.

      Gruß Udo

    • #19482
      Niklas Wetjen

      Hallo Udo,

      werde versuchen das ganze mal ein bisschen ausführlicher darzustellen.

      Im Grunde war meine Idee relativ simpel. In meinem Wohnzimmer steht mein Fernseher auf einem TV-Unterschrank vom großen schwedischen Möbelhaus. Ursprünglich wollte ich links und rechts davon ganz klassisch 2 Standlautsprecher platzieren und mit einem Subwoofer ein 2.1 System bilden fürs Fernseh- und Filmschauen.

      Da meine Wohnung leider nicht sonderlich groß ist, musste der für die Lautsprecher vorgesehene Platz links und Rechs neben dem TV-Unterschrank letztendllich aber 2 großen Regalen weichen, womit nun keine Stellffläche mehr für Lautsprecher bleibt. (Die Regale schließen direkt mit dem Unterschrank ab.

      Daher war meine Idee, eine Art großen Center Lautsprecher bzw. eine Soundbar zu bauen, welche ich auf den Unterschrank legen kann. Darauf wiederum würde dann der Fernseher stehen.

      Um das mögliche Volumen der Lautsprechers möglichst groß zu halten, habe ich gedacht den Lautsprecher in gleicher Größe (also Breite und Tiefe) des Unterschranks zu entwerfen. Das wären dann die angesprochenen 160x42cm

      Hoffe das ganze ist so etwas verständlicher.

      Mir geht es vor allem darum ob meine Idee überhaupt Sinn macht und wenn ja, was für Lautsprecher man für einen solchen Zweck nutzen sollte. Vielleicht lässt sich ja ein bestehender Bausatz adaptieren.

    • #19484
      Nobby

      Hallo Niklas,

      Mein Stereo Dreieck ist auch nicht perfekt, aber lieber so als gar keine Musik hören 🙂

      Ich habe etwas ähnliches mit den schwedischen Möbeln gemacht, allerdings muss ich dazu sagen, dass es alles so gepasst hat ist reiner Zufall.

      Ikea Besta Soundbar :-)

      Wenn Du also einen Bausatz bezüglich Gehäusegröße bzw. Volumen findest kannst Du es machen.
      Nur sollten die Lautsprecher über ein eigenes Gehäuse verfügen, nicht den Schrank als Gehäuse verwenden 🙂

      Grüße Norbert

    • #19486
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Niklas,

      dann miss mal aus, wieviel Platz du für die Lautsprecher hast. Die kleinste 2.1-Einheit ist die Mona, vielleicht passen aber auch U_Do 5 mit U_Do 10. In Stereo wär für eine Klangverbesserung die RS 100 PC ok, die kannst du auch unter dem Fernseher in ein Gehäuse mit zwei getrennten Kammern stecken. U_Do 2 und 3 bieten noch mehr, beachte auch die SB-Reihe. Du siehst, es ist vieles möglich.

      Gruß Udo

    • #19488
      Niklas Wetjen

      Hier mal ein Bild vom entsprechenden Regal

      BYAS Ikea

      Wie man sieht ist eine Lösung wie bei Nobby wohl nicht möglich. Der Lautsprecher müsste woh oben flach aufliegen.

    • #19489
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Niklas,

      ist dein Fernseher etwa 160 cm breit? Der Mona-Sub passt schon mal genau in das Mittelfach, die Satelliten kannst du notfalls sogar in Ohrhöhe an die Wand schrauben.

      Gruß Udo

    • #19492
      Max (A)

      Hallo Niklas,

      Das wäre auch meine Frage gewesen.
      Wie viel Platz ist neben dem Fernseher?

      Viele Grüße

      Max

      Plus: was genau willst Du erreichen?
      Nur besserer Sound beim Fernsehen oder auch ordentlich Knall, Bumm, Peng?
      Soll auch regelmäßig Musik gehört werden?
      Budget?

    • #19494
      Niklas Wetjen

      Also der Fernseher ist 106cm breit, bleiben also an jeder Seite etwa 26cm

      Musik wird über das System eher nicht gehört, wenn dann mal im Hintergrund. Soll wirklich nur zum schauen von Filem sein und dem Sound aus dem TV etwas mehr “Umff” verpassen. 🙂

      Budget würde ich mal so sagen 300-400€

    • #19495
      MartinK

      Moin Niklas.
      Dann empfehle ich das Mona -Set.
      Ein guter Einstieg mit Erfolgsgarantie.
      Es spielt auch in großen Räumen sehr gut und ist einfach abzustimmen.
      Gruß Martin

    • #19496
      Andi

      In diesem Anwendungsfall betreibe ich ein Satz BluesBox15. Macht sich verdammt gut.
      Kleiner SMSL verstärker dazu und und glücklich sein.

    • #19497
      Max (A)

      Hallo Niklas,

      Für mich ein wenig mehr Umff, als die Mona bietet, würde ich 2x U_Do 6 und 1x U_Do 10 empfehlen.
      Einen potenten 2.1 Verstärker dazu und den an den Kopfhörer-Augsang am TV.
      Jetzt hast Du drei Vorschläge und bist genauso schlau wie vorher 🙂

      Viele Grüße

      Max

    • #19498
      Klemens

      Hallo!

      Mona würde ich nicht nehmen – klar, besser als der Fernseher-Ton, aber wenn du zwei Udo6 oder Udo9 neben den Fernseher hochkant stellst, ist das sicher besser. (Wenn du dich damit anfreunden kannst)
      Ein Subwoofer würde sich auch noch ausgehen…

      Oder zwei Sb30 und glücklich sein. 😊
      Wenn du noch mehr Bumm haben willst, später einen Sub dazu.

      Grüße, Klemens

      PS: Max, wir verstehen uns. 😃

    • #19500
      Michael M.

      Tag Euch,

      Ich will nur anmerken das der Kopfhörer Ausgang meisten schlecht als recht ist, die meisten integrierten D/A-Wandler dürften Mist sein
      Bei meinem Kumpel sind wir schleunigst auf den TOSLINK Anschluss gegangen, der macht eine wesentlich bessere Figur.

      Nur so als Info. 🙂

      Sonst schließe ich mich Max und Klemens an.

      @Nobby
      Das sieht verdammt geil aus, wo ist dein Baubericht dazu?! 😀

      mfg
      Michael

      • #19506
        Nobby

        Hallo Michael,

        Danke für die Blumen 🙂

        Ein paar Infos dazu gab es in dem gelben Forum, dort sind aber keine Daten mehr von mir vorhanden.
        Es handelt sich um 3 SB30 Center, jetzt bei Udo als SB30 STC mit anderen Hochtönern erhältlich und 2 SB29 CB als 63l Version. Das ganze in Besta Sideboards verpackt.
        Als Rears hängen noch ein paar Wallstreet 2 hinter dem Sofa.
        Diese Kombination war für mich genau richtig um es bei einem Film krachen zu lassen und bei Musik spaß zu haben.

        Grüße
        Norbert

        • #19510
          Michael M.

          Ach ok, die Kisten sind schon älter, schade. 🙁
          Ich hatte mich schon auf einen Bericht gefreut, zwei SB29 sind halt schon eine Hausnummer.
          Auch SB30 STC ist ein super Lautsprecher, da kann man nix falsch machen.

          So aber jetzt wieder zu den Anliegen von Niklas! 😉

          mfg
          Michael

Ansicht von 13 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/welcher-bausatz-fuer-meine-aufstellprobleme/