Zurück zu Qual der Wahl: Schlanke SB in großem Raum bei 3,5 m Hörabstand, wandnah

Antwort auf: Qual der Wahl: Schlanke SB in großem Raum bei 3,5 m Hörabstand, wandnah

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Qual der Wahl: Schlanke SB in großem Raum bei 3,5 m Hörabstand, wandnah Antwort auf: Qual der Wahl: Schlanke SB in großem Raum bei 3,5 m Hörabstand, wandnah

#10132
Aki

@Vadder: Danke für die Infos. Das bestärkt meine Präferenz SB 23/3.

@Justus: Theoretisch sehe ich das auch das so. Der hervorragende große BMT der Duetta zeigt aber evt., dass diese Theorie nur eine erste Näherung sein könnte – Für mich spielen unüberschaubar viele Einfußfaktoren eine Rolle, daher mein großer Respekt für den Zauberer aus Bochum. Evt. spielt die Größe der BMT bei SB18 und der Duetta eine wichtige Rolle bei der MT Wiedergabe?

Habe die SB 18 gegen die SB 12ACL hier in 16 m2 gehört. Mir gefiehl die SB 18 im Mitten-/Hochtonbereich leicht besser, allerdings hatte ich den HT der SB 18 mit Udos Hilfe etwas angehoben – also hilft diese Beobachtung nicht wirklich.

Die SB 12 ACL hatten nach meiner Empfindung etwas mehr Bass, sie stehen jetzt im Schlafzimmer fast in den Raumecken – viel Bass, was mir gefällt. Mir spukt deshalb seit Udos Aussage „ACL funktioniert immer“ (oder so ähnlich) eine SB 18 ACL als Standbox durchs Hirn, da müsste Udo aber erst ans Zeichenbrett oder sein ACL Schema offenlegen.

Werde voraussichtlich schlanke SB 23/3 zeichnen und dann den neuen Shop ausprobieren 🙂

Evt. gibt es noch andere Meinungen/Erfahrungen?

Grüße Aki

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/10132/