Zurück zu Little Princess als Heimkino / Musik Front

Antwort auf: Little Princess als Heimkino / Musik Front

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Little Princess als Heimkino / Musik Front Antwort auf: Little Princess als Heimkino / Musik Front

#12614
Justus (CE)

Hallo Stefan,

die unterschiedliche Anordnung der Chassis hab ich noch nie direkt verglichen, aber Udo erwähnte mal im Bericht zu 285, dass es zumindest dort keinen großen Unterschied gab:

„Zwar wurde beim Wohnzimmer tauglicheren Zweikammer-Aufbau die D’Appolito-Optik und damit auch das damit verbundene Abstrahlen beibehalten. Doch wegen des hierbei oben fehlenden Basses konnte sie nicht in gleichem Maße das von Magnetostaten bekannte “Schall-Wandgefühl” erzeugen, das die hohe 285er so sehr auszeichnet. Eine weitere, ausführliche Klangbeschreibung der Doppelbox spare ich mir mit dem Hinweis auf die entsprechenden Ausführungen zur modularen 285 in der Juli-Ausgabe. Tonal sind sich beide Boxen so ähnlich, dass es bei einem späteren Hörvergleich nicht einem von drei Zuhörern auffiel, als ich, von einer kurzen Ablenkung unaufmerksam, zwischendurch vergaß, auch die linke Box zum nächsten Test umzustecken. So gaben eine Zeitlang eine Säule und ein Zweiteiler gemeinsam die gewohnt gute Vorstellung zum Besten. Die Füße wippten und wir hatten unseren Spaß. Wahrscheinlich waren wir alle längst schon nicht mehr geneigt, den Tönen zuzuhören und ließen allein die Musik wirken.“

Ich würde mir lieber die originale Little Princess sichern. Wann und wie ein Nachfolger erscheinen wird, weiß niemand. Und wahrscheinlich werden nicht die gleichen 3-Zöller verbaut – das macht aber für mich gerade die LP aus.

Gruß
Justus

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/12614/