Zurück zu Gerade MDF Platte gerissen?

Antwort auf: Gerade MDF Platte gerissen?

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Gerade MDF Platte gerissen? Antwort auf: Gerade MDF Platte gerissen?

#12674
JoKa

Hallo Ben,

da die problematische Bewegungsrichtung bei Vollholz ja nur quer zur Faserrichtung besteht, also in Deinem Fall in x-Achse, dachte ich erst, dass die inneren Verstrebungsbretter (aus MDF?) die Front haben abreißen lassen. Da Du aber gerade schreibst, das Vollholz ist auf MDF geleimt, müsste eigentlich das Vollholz gerissen sein, da es durch das MDF, das im Vergleich kaum arbeitet und schwindet, “abgesperrt” ist.
Wie dem auch sei …, wenn unterschiedlich arbeitende (oder auch gleiche, aber in unterschiedliche Richtung arbeitende) Holzplatten miteinander verleimt werden, lassen sich Risse nur vermeiden, nach der Trocknung den Feuchtegehalt der Boxen durch konstante Raumtemperatur gleich zu halten. Ein paar Tage im kalten Container reichen, genug Feuchtigkeit aufzunehmen, dass bei der anschließenden Trocknung im beheizten Raum deutliche Risse entstehen.

Keine Sorge hätte ich, wenn das Holz quer zur Faser homogen wandern darf, ohne dass eine andere Platte, die ein ganz anderes Schwind-/Quell-Verhalten in dieser Richtung hat, aufgeleimt ist und die Bewegung blockiert.

Z.B. ein Standlautsprecher aus geschichtetem Vollholz oder MPX-Spanten, der könnte einige Temperatur-Schwankungen vertragen und dabei seine Höhe um mehrere cm ändern, ohne das etwas passieren muss.

Bei der SB240 würde ich noch ein paar Wochen abwarten und dann die Risse spachteln und die Front noch mal neu versiegeln.

Viel Erfolg, Jo

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/12674/