Zurück zu Hannover 3. März 2017

Antwort auf: Hannover 3. März 2017

Startseite Foren User trifft User Hannover 3. März 2017 Antwort auf: Hannover 3. März 2017

#14137
Ollum

Ein fettes DANKE an Justus und Justin!
Das war ein toller, unterhaltsamer und sehr informativer Abend. Ich tippe mal, dass es nicht viele Foren gibt, bei denen die Mitglieder auf gut Glück ihre Boxen einpacken und 100km Fahrtweg in Kauf nehmen, nur um die mal einer kurzen “Internet-Bekanntschaft” an einem Freitagabend vorzuführen. Respekt.
Ein Kumpel von mir war auch mit dabei, der noch neuer im Bereich Lautsprecherbau ist als ich. Als ihm von dem Abend erzählte, meinte der nur: “Woher kennst Du die denn? Aus dem Internet?! Und was wollen die verkaufen?” Mittlerweile bezeichnet er sich als angefixt, er hat den Abend ebenfalls genossen.

Mein Problem ist jetzt nur, dass ich mich zwischen SB18 und SB36 entscheiden muss, die U_Do’s sind mangels Hörprobe raus, und der SB-Sound hat mich einfach gepackt. Gut, dass Justus seine Eatons zu Hause gelassen hat!
Die SB12 hat mir auch gut gefallen, bei tiefen Sounds z.B. von einer Base Drum hatten wir den Eindruck, dass der gerade bei der SB 36 irgendwie klarer und voller kommt. Andererseits gab es ein Bass-Solo beim einem Daft Punk-Stück, dass keine andere Box so schön rausgemeißelt hat wie die SB12. Dass die also entgegen meinem physikalischen Verständnis untenrum sehr präzise ist, würde ich auch unterschreiben.

In meinem Hörraum haben trotzdem die beiden anderen SBs einen irgendwie “volleren” Eindruck hinterlassen. Meine Frau, anfangs etwas skeptisch (“Woher kennst Du die? Aus dem Internet?”) entschied sich spontan für die SB36, obwohl sie eigentlich gar keine neuen Lautsprecher wollte… das immerhin hat sich gestern geändert.
Die SB18 und die SB36 haben wir leider eher nacheinander als gegeneinander (abwechselnd) gehört, und ganz subjektiv fand ich die SB36 vielleicht noch einen Tick erwachsener oder so… schwer zu beschreiben, aber da passte einfach alles zusammen.
Sie SB18 ist auch super, wenn nicht ebenbürtig und damit auch mein Preis-Leistungs-Sieger.

An einer Wander-U_Do würde ich mich auch beteiligen, wenn jeder interessierte einen 10ner gibt, kommen wir vielleicht auf einen Betrag, für den das jemand zusammenzimmern würde? Im Forum könnte man irgendwie erkennen, wo die grade ist, und der momentane Besitzer zahlt das Porto für die nächste Wanderschaft. Sie dürfte halt nur nie kaputt gehen 😉

Wenn ich mich erstmal nicht zwischen SB18 und SB 36 entscheiden kann, kann ich ja trotzdem schon mal einen Center bauen. Hat irgendjemand schon mal zwischen SB24 und SB30 verglichen? Spricht irgendetwas außer Platz für die SB24?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/14137/