Zurück zu Raumakustik

Antwort auf: Raumakustik

Startseite Foren Verstärker und Co Raumakustik Antwort auf: Raumakustik

#14590
sirstrom

Diagramm

Meine Gewichtungen haben sich in der letzten Zeit verändert.
Raumakustik und Aufstellung der Lautsprecher ein nicht zu unterschätzender Faktor (denke ich)! Zusammen die gleiche Größenordnung wie 4, 5 oder 6.
Der Zuspieler mit DAC ein von mir bislang unterschätzter Faktor.
Interessant, das man an allen Punkten drehen kann. Sprich Verbesserungen erzielen kann.

Für meine Komponenten vergebe ich nun mal Punkte. Und zwar in der maximalen Größenordnung entsprechend den Prozentzahlen:

1:Raumakustik 6 von 10 (da geht noch was)
1:Aufstellung der Lautsprecher 4 von 7 (ca. 80 cm von der Wand)
3:Lautsprecher (Duetta Top) 25 von 35 (Duetta TOP)
4:Verstärker 13 von 15 (Sansui SIX)
5:Zuspieler / DAC 13 von 15 (Hifiberry DAC+)
6:Aufnahme /Abmischung/etc. 14 von 15 (Spotify Premium)
7: Bi-Amping 0 von 2 (nicht vorhanden)
8: Lautsprecherkabel 1 von 1 (1,5 qmm Querschnitt 2,5 m Länge)

Summe: 76 von 100

Wie Ihr seht habe ich noch 24 Punkte Verbesserungspotential bei meiner kleinen Spielerei um auf volle 100 % zu kommen (die werd ich nie erreichen).
Aber:
2 % sind bei der Raumakustik möglich.
9 % bei den Lautsprechern (sage nur Duetta, viel mehr geht kaum).
1 % für einen dicken fetten High-End-Verstärker (Hifiakademie oder vergleichbaren Verstärker, hohe Investition für 1. Punkt. Oder vielleicht doch 2%?).
1% für einen besseren Netzwerkplayer (geht das überhaupt?)
1 % für der Wechsel von Spotify auf Tidal (ob das wohl zu hören ist?)

Summe also 14 % Gar nicht so schlecht. Also noch Luft nach Oben.

Damit würde ich also auf glatte 90 % kommen. Dann wird es echt schwer noch weiter aufzusteigen auf der nach oben geschlossenen High-End Skala.

Ich denke, dann geht es auch in den Bereich hinein wo kaum eine Verbesserung zu hören ist.

Viele Grüße, Uwe

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/14590/