Zurück zu DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

Antwort auf: DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

Startseite Foren Verstärker und Co DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger! Antwort auf: DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

#16668
Rincewind

Hallo!

SymAsym zu bauen setzt voraus, dass man weiss:
a) am welchen Ende der Lötkolben gehalten wird
b) dass Halbleiter sehr schlecht Hitze vertragen
c) was eine kalte Lötstelle ist

Aber das sind nur die Basics. Im Prinzip ist es nicht schwer einen SymAsym zu bauen. Auch Anfänger mit Geduld und ein klein wenig Geschick bekommen es hin, dank den Anleitungen im Internet. Der SymAsym ist eine gute Endstufe, die mit einem guten Vorverstärker zur Höchstform aufläuft. Daher bauen, wenn man es sich zutraut!

Oder mal überlegen ob es zum Einstieg vielleicht reicht ein paar Module zu verkabeln… Dazu gibt es für jeden Geschmack ein bereits erprobtes Konzept:
– L15D
– Class T / D Platinen ohne Netzteil
– Fertige Module IcePower, Anaview ….

Da kann man ne Menge lesen und überlegen was einem passt.

Ich habe mit HiFiMeDIY Modulen angefangen, hatte die Anaviews bei mir und überlege wieder mal was zu frickeln mit HiFiMeDIY.

Einen Gremlin (auch wenn es vielen Menschen gefällt) würde ich nicht nachbauen. Dazu sitzen die Elkos auf den Sure-Boards viel zu Nah am Kühlkörper… Wer das Sure Board häufiger länger betreibt, der läuft Gefahr schön seine Elkos trocken zu brutzeln, aber das dauert gerne 12 – 36 Monate je nach Belastung.

Messtechnisch ist der Gremlin auch nicht der Brüller, aber damit ist es in guter Gesellschaft anderer Class D Boards. Die haben alle ähnliche Probleme.
Da ist man auf seine Erfahrung angewiesen und nicht unbedingt auf die Schwarmintelligenz 😉

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/16668/