Zurück zu DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

Antwort auf: DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

Startseite Foren Verstärker und Co DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger! Antwort auf: DIY Verstärker – Welcher? Einsteiger!

#16690
Thomas Goebel

Dann will ich mal meinen bescheidene Meinung dazugeben:

Wenn man die Gelegenheit hat, dann sollte man sich jeden Verstärker schon einmal im Vorfeld anhören. So kommt man dann schneller an den Punkt, sagen zu können, was den eigenen Ohren (und auf die kommt es ja an) besser gefällt.

Auch wenn ich Sparky zustimme, dass man einen Anfänger nicht unbedingt auf einen Röhrenverstärker hetzen sollt, so denke ich doch, dass jeder, der es sich zutraut, an der Netzspannung zu arbeiten (auch ein Trafo arbeitet mit Netzspannung), im Prinzip auch an Röhrenverstärkern arbeiten kann. Man darf halt nur nicht vergessen, dass es bei den Röhrenverstärkern auch einmal 650 VDC und mehr sein kann…wobei hier sowohl die Höhe der Spannung als auch die Tatsache, dass es sich in den meisten Fällen um Gleichspannung handelt, zu lebensgefährdenden Bedingungen führen kann. Einen Verstärker, der eine Anodenspannung von 250 oder 300 V hat, da würde ich eventuell auch einem Anfänger mit einem soliden Grundwissen und entsprechendem handwerklichen Geschick empfehlen wollen.

Nicht vergessen sollte man allerdings, dass die Leistung, die der Verstärker abgeben soll / kann auch vom Netzteil bereitgestellt werden muss. Das bedeutet wiederum, je hochwertiger das Netzteil, desto besser der Verstärker. Also doch lieber einen “günstigeren” Verstärker nehmen und ein wenig mehr Finanzmittel in das Netzteil investieren. Das macht aus meiner Erfahrung einfach mehr Sinn.

Trotz allem Für und Wider sollte so ein Projekt immer noch Spaß machen und auch von Erfolg gekrönt sein. Das ist dabei doch am wichtigsten

Gruß
Thomas

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/16690/