Zurück zu Jörgs Granduetta

Antwort auf: Jörgs Granduetta

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Jörgs Granduetta Antwort auf: Jörgs Granduetta

#17206
schuelzken

Nabend Michael,

ein klein bisserl muss ich dir wiedersprechen bzw. ergänzen.

Als ich seinerzeit die GD (ist schon über 2,5 Jahre her) gebaut habe, stand die Frage im Raum wie das Design des Gehäuse aussehen kann. Ich habe mich dann für ein relativ schlichtes Design entschieden. Warum?

Ich bau doch keinen Lautsprecher der als Bausatz nie vorgestellt wurde, wo es keinen Bauplan (einteilige Variante) gibt den man als Grundlage für ein aufwendigeres Design nutzen könnte. Auch wusste ich nicht wie der Lautsprecher in meinem Raum funktioniert. Aufwand für ein Gehäuse zu betreiben wo man nicht weis ob der Lautsprecher bei mir überhaupt funktioniert halte ich für völlig daneben. Einzig die Daten die Werner seinerzeit im GD Leserprojekt zur Verfügung stellte konnte ich zugreifen. Nur ist seine Variante meines Wissen nie nachgebaut worden.

Von meinem ursprüglichen Entwurf gibt es mittlerweile Zeichnungen in 3D CAD, Sketchup, auch als einfaches PDF. Somit haben es weitere Nachbauer etwas einfacher.

Bei den hier vorgestellten Bausätzen hat man es da weit einfacher, siehe zweiteilige L54 von Udo. In Nullkommanix habe ich da als einer der ersten eine Einteilige Front gerechnet, die hier schon nachgebaut wurde.

Ebenso für mich nicht nachvollziehbar, ist es Gehäuse zu bauen, die den Bausatzpreis bei weitem überschreiten. Aber das kann jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß schuelzken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/17206/