Zurück zu SB 23/3 esage

Antwort auf: SB 23/3 esage

Startseite Foren Bau-Dokumentationen SB 23/3 esage Antwort auf: SB 23/3 esage

#17930
max

Hi Stefan,

ich glaube du solltest dringend mal ein paar Euro in einen brauchbaren Fräser investieren. Die Ausschnitte sehen nicht gerade gesund aus und ich meine mal irgendwo von einem Werkstattbrand wegen glühenden Frässpänen in der Absaugung gelesen zu haben.

Das Problem mit den Fest sitzenden Chassis wird sich je nach Finish noch deutlich verschlimmern, Lack trägt nochmal ein paar Zehntel auf und auch “einziehende” Finishes lassen das Holz gern minimal aufquellen.
Bei den Bässen meiner SB240 (Gleiches Chassis wie in der SB23/3!) hatte ich das Problem mit den recht stramm sitzenden Chassis auch, weil ich die Dicke der Folierung etwas unterschätzt hab.
Meine Lösung:
Zufälligerweise haben normale Maschinenschrauben (M5-M6 oder so, keine Ahnung) ziemlich perfekt in die Chassislöcher gepasst. Locker genug, dass man sie von Hand mit dem Schraubenzieher einschrauben konnte und kein Schaden am Korb entstand, aber eben stramm genug, dass sie sich ein kleines Gewinde geschnitten haben, das ausreichend Halt bietet. Ich hab dann Pro Chassis vier Schrauben eingedreht (relativ gleichmäßig) und konnte damit die Chassis recht elegant aus der Versenkung drücken, ohne Schrammen durch abrutschende Schraubenzieher o.ä. zu riskieren. Einbau entsprechend mit einem sanften Klaps vom Gummihammer
Ging mehrere Male absolut problemlos!

Gruß Max

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/17930/