Zurück zu Heimkino mit SB30STC+2 SB29BR VS SB36…

Antwort auf: Heimkino mit SB30STC+2 SB29BR VS SB36…

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Heimkino mit SB30STC+2 SB29BR VS SB36… Antwort auf: Heimkino mit SB30STC+2 SB29BR VS SB36…

#18536
max

Guten Morgen David,

vielleicht hast du ja Lust noch die Fragen aus dem geschlossenen Parallelthread zu beantworten. Vielleicht hilft es auch bei deiner Lösungsfindung, zumindest aber dem interessierten Mitleser, um für sich bessere Rückschlüsse ziehen zu können.

Was mich interessieren würde:
– was vermisst du bei der SB36? Punch? Pegel? Tiefgang? Allgemeine Bastellust? Insbesondere, da du ja schon einen sub hast.
– Was ist der Einsatzzweck? HK oder auch stereo? Und wenn ja, gilt das “Vermissen” auch für stereo?
– Wie groß sind Raum und Pegelanforderung
– welche Elektronik ist vorhanden (insbesondere Amps/DSP/AVR)

Auf die Lösung hätte das für mich nämlich großen Einfluss:
Für HK only würde ich wie von Udo vorgeschlagen zwei geschlossene SB36 und zwei SB29BR bauen, evtl sogar über den AVR trennen und per Aktivmodul die subs aktivieren.

Wenn auch stereo bestmöglich laufen soll, wäre es für mich etwas komplexer, da mich o.g Art der Basseinbindung für Musik nicht befriedigt. In diesem Fall wäre es am einfachsten die SB36 klassisch mit Originalvolumen zu bauen und stereo ohne sub zu betreiben (außer man will es mal richtig dreckig).
Wenn du auch für Musik den Sub sauber einbinden willst, würde ich das ganze “richtig” aktivieren und ihn per eigenständigem DSP einbinden. Ggf, je nach Platz, sowohl sub als auch SB36 geschlossen.

An so einer teilaktiven Stereolösung bastel ich seit einer Weile. Da man auch etwas Rücksicht auf den Raum nehmen kann, kann das richtig gut werden, wenn man weiß was man tut oder lange genug systematisch probiert und immer wieder gegen sein “Referenznormal” vergleicht. Sämtliche Profianlagen werden ja auch zumindest teilaktiv betrieben. Ohne Messmikro und einigen ruhigen Stunden geht da aber nix.

Gruß Max

Edit: den Bericht “BAUBERICHT SB 29/ 30” kennst du?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/18536/