Zurück zu Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25 Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

#19595
Kai

Hallo Leute, kurzes Update von mir! Zum Einen überlege ich, ob das wirklich was schräges werden mus, oder ob klassisch ‘Kubisch’ nicht auch was hat, zum Anderen habe ich nun die Maße für das Holz fertig.

Also: Die Schallwand bekommt einen auafgesetzten Deckel und Boden, ansonsten müsste ich noch tiefer bauen als ohnehin schon. Die Breite beträgt 32 cm, das ist ok, aber breiter soll es nicht werden, darum sind die Seitenwände ausnahmsweise NICHT aufgesetzt. Damit handele ich mir Bastelei im Bereich Reflexbrett / Boden ein, das kann aber am Ende optisch seinen Reiz haben (Multiplex halt).

Die Innenmaße sind 27,8 (Breite = 32 – 2,1 -2,1), 55 cm (Tiefe) und schließlich 59 cm (Höhe), ergibt gut 90 Liter. Weniger sollte es nicht werden, auch wenn Udo 85 Liter als UNtergerenze genannt hat.

Das heisst dann: Deckel und Boden #1 (der mittels Auschnitt von 15 cm x 27,8 cm zum Refelxbrett wird 32 x 59, 2 cm. Das Reflexbrett wäre dann die geforderten 40 cm lang, Die Länge, oder eben Tiefe, ergibt sich dann aus: die 40 cm, plus 2,1 cm für die Schallwand plus 15 cm Auschnitt plus 2,1 cm für die eingesetzte Rückwand. Letztere dann 59 x 27, 8 cm. Die Seitenwände, da eingesetzt, 59 x 55 cm.

Jetzt zu Boden #2 Um einen Reflexkanal zu bekommen, sollen seitlich zwei Leisten in 2,1 x 3 x 59,2 cm auf Boden #1 geleimt werden, dazwischen, also bündig mit der Rückseite der Box, dann in 27,8 x 2,1 x 3cm. 2,1 cm ist ja jeweils die Materialstärke.

Bei 3 cm Höhe sowie 27,8cm Breite für den Kanal komme ich auf eine Öffnungsfläche von 83,4 cm. Das sind gut 6% mehr. Wenn kein Einsppruch kommt oder wer einen Fehler entdeckt, werde ich das so zuschneiden lassen.

Fehlen noch die Innereien, also Lattenkreuz für den Deckel plus andere Versteifungen, wie das 20 x 27,8 cm Brett, das dann senkrecht auf das Reflexbrett (aka Boden #1) geklebt wird. Puuh, ich hoffe, das stimmt so alles. Ich habe vor, die Seitenwände auch etwas zu beruhigen, ebenfalls mit aufgeklebten Leisten, wie ich das auch bei der S25 gemacht habe.

Beim finish sind noch lange nicht, aber ich bin für Vorschläge und Ideen offen! Eine Fase wie beim Top-Gehäuse ist aber eigentlich ein Muss für die Schallwand. Da werde ich mich mal umhören, wer mir das machen kann (oder doch eine Fräse zulegen?).

EIn Foto vom Zwischenstand gibt es natürlich auch! Da ich gestern tatsächlich noch etwas komplett anderes auf den Zettel bekommen habe.. naja, seht elbst! Bis zum nächsten Update, Gruß,

Kai

Zwischenstand

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/19595/