Zurück zu Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25 Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

#20292
Kai

Hi Dino! Da sprichts du mir aus der Seele. Der Weg ist tatsächlich das, was ich im Grunde gar nicht so schnell beendet sehen möchte. 😉 Das Werden zu erleben ist das Projekt tatsächlich schon wert! Ok, erwischt, klar will ich das mal richtig hören!! 😉

Es gibt aber auch wieder ‘harte Fakten’! Heute Pause genutzt für Pfuschbeseitigung und einen ersten Testlauf, jawoll! Dass das mit den fehlenden Muittern an den Polklemmen so nicht bleiben würde, wusste ich im Hinterkopf eigentlich schon, aber lassen wir Bilder sprechen. Zunächst habe ich die Flachstecker verbannt, und die Kabel, die zu den Polklemmen am Submodul führen direkt angelötet. Der Kenner bemerkt sofort die Lotkugel am schwarzen Kabel, aber pssssst, die enstand beim zusammenlöten der beiden Kabel, nicht beim ‘festbraten’ am Modul, das wurde sauber durchgeführt.

Zwei Kabel gehen nicht dur die Öffnung in der Lötfahne auf dem Modul, da hilft folgendes:

Man wickelt also Kabel zwei um Kabel eins, verlötet diese und schon passt das.

Hier nicht auf das Chaos achten, das Wesentliche ist: es brummt nicht, standby und aufwachen des Moduls mit einwandfreier Funktion, der Bass hubt. 🙂 Natürlich bin ich mit der gebotenen Vorsicht daran gegangen, wie man vielleicht am Pegelsteller am Modul erkennt. Der Bass arbeitet ja auf kein Luftpolster. Aber er arbeitet, Funktionstest bestanden, Juchu!

Ok, bis dahin, Arbeit habe ich auch ohne die Basskisten noch genug, die Weichen wollen ja eine neue Wohnung haben. Gruß,

Kai

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/20292/