Zurück zu SB 23/3 esage

Antwort auf: SB 23/3 esage

Startseite Foren Bau-Dokumentationen SB 23/3 esage Antwort auf: SB 23/3 esage

#20911
geloescht

Hallo Stefan.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, fast ulkig, wie lange sich erwachsene Männer über einen Fräskopf oder sonstige Werkzeuge schreiben können, das verfolge ich seit Jahren in den Udo-Foren.

Zur Kernsache: Wirklich top Umsetzung der zweigeteilten SB 23. Ganz unbescheiden bezeichne ich mich einmal als geistiger Vater der speziellen Variante. Im haptischen Bereich bin ich der glatte Gegenentwurf von Dir. Meine OSB-Orgien haben in diesem Forum schon für manchen ironischen Kommentar gesorgt. Meine Vorgehensweise: In den Baumarkt, dem Sägemensch 5 Euro in die Hand gedrückt (dann wird’s ganz exakt), reichlich Holzleim, Weiche zusammengelötet und in 2 Tagen steht die Hütte. Wichtig für mich ist nur, dass Seitenverhältnisse eingehalten werden, die seit Jahrhunderten in der Physik als optimal gelten

Deine Klangbeschreibung kann ich nur bestätigen. Mittendrin statt nur dabei. Die dreidimensionale Abbildung des Krachs, den wir als Musik bezeichnen ist schon beeindruckend, manchmal atemberaubend. Die Eton-Konstrukte sind anerkannt analytischer, sie verzeihen aber auch nicht die kleinen Fehler, die gar manches Ausgangsmaterial hat. Meine dicke Diva bildet Flacs, MP4, gute MP3 und sonstige elektronischen Späßchen mit höchstmöglichem Genuss ab

Richtig high-endig wird es, wenn sich der Plattenteller mit einer guten Platte vergnügt. Da geht die Post aber richtig ab, da kommt dann keiner mehr auf den Gedanken, es mit einem Lautsprecher zu tun zu haben, für den pro Seite 300 Euro aufgerufen werden.

Viel Spaß mit dem Teil!!

Hesse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/20911/