Zurück zu Dolby Atmos

Antwort auf: Dolby Atmos

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Dolby Atmos Antwort auf: Dolby Atmos

#21534
max

Hallo Florian,

zunächst mal Glückwunsch zu deinem Raum. Ich glaube die krummen Winkel könnten die Raummodenproblematik deutlich lindern, wenn ich die Physik richtig deute.
Ich habe die SB240 bereits erfolgreich in rd 25m² eingesetzt – denke dass das durchaus gut funktionieren kann.

Allerdings teile ich die Bedenken von Georg – ich konnte den Denon noch nicht hören, aber es würde mich schon etwas wundern, wenn ein 1k€ AVR das volle Potential von 9 SB-Lautsprechern (darunter SB240 und SB36) gleichzeitig ausnutzen könnte. Das ist das altbekannte Problem – laut Marketing kann das Teil 9x200W liefern und dabei nur 710W aus der Steckdose ziehen…
Aber gut – dem AVR könnte man ja bei Bedarf im Nachgang immer noch mit externen Endstufen für die Hauptkanäle etwas unter die Arme greifen, das hat bei meinem 2k€ Onkyo selbst im 4.0 Betrieb (SB240+SB18) noch hörbare Vorteile gebracht.

Wenn es dir primär ums Kino geht, würde aber auch ich überlegen in der Front auf 3x SB36C + Subs zu setzen. Das hat ein paar Vorteile:
– Entlastung des AVR durch Aktivmodul des Subwoofers (Fronts können zB bei ~60-80Hz getrennt werden)
– Etwas bessere räumliche Darstellung durch Quasi-Dappo Konfiguration der Mains
– Absolute Homogenität in der Front durch 3x gleiche LS
– Verschiedene Basspegel einstellbar – das ist insbesondere interessant, wenn man Nachbarn/Kinder hat und auch Nachts mal nen Film schauen will.
– mehr Flexibilität im Bass bzgl. Raumakustik, da Sub-Aufstellung mehr oder weniger frei wählbar.

Gegen SB36+Sub statt SB240 spricht:
Um den Übergang von Sub zu SB36 so nahtlos und homogen hinzubekommen wie Udo das passiv macht, braucht man etwas Erfahrung/KnowHow/Geduld. Wie schwer das wiegt, hängt in meinen Ohren auch vom “Stereoanteil” ab.

Gruß Max

Edit: Du sitzt direkt vor der Wand – was bei dir etwas problematisch werden könnte, ist die Positionierung der Rears. Wo willst du die hin haben?
Eventuell wären da kleine Stand-LS (SB12/SB30C Stand) ne Option, die neben der Couch stehen und dann etwas eingewinkelt werden können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/21534/