Zurück zu Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

Antwort auf: Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen? Antwort auf: Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

#22062
McGlear

Moin! (Hach, herrlich! Ich bin ursprünglich Hamburger :D)

Auch dir vielen Dank für die Antwort. Du hast sicherlich absolut Recht und Probehören wäre vernünftig. Wir sprechen hier aber eben leider trotzdem von über 600 km nach Bochum… Na, mal sehen, ob es irgendwann klappt.

Das schöne an den beiden 71ern ist aber: Ich kann die Gehäuse planen und bauen noch bevor ich eine Entscheidung zwischen Linie und Chorus treffen muss 😉

Wenn es mich das nächste Mal nach Hamburg oder in die Nähe von Berlin verschlägt, finde ich ja vielleicht auch jemanden, bei dem ich mal Eton Linien oder einen ER4 hören kann. Einen Direktvergleich der beiden 71er werde ich ja vermutlich nicht ohne weiteres finden, egal, wie weit ich fahre. Aber möglicherweise bringt mich ein einmal gehörter ER4 dazu, es für die nächsten Jahre tatsächlich mit den Chorus in der Front zu versuchen, die dann, wie du richtig sagst, natürlich als tolle Ergänzung zur später folgendenden Granduetta im riesigen familientauglichen Heimkino im Eigenheim mit Hund… nein, Stop, das geht jetzt doch zu weit. 😉

Vielleicht baut ja bis Weihnachten auch jemand aus den Orchestra Vierzöllern, einem weiteren 7er und der Chorus 71 eine Chorus Prinzessin? :O
(Dann bliebe nur noch zu klären, ob man die mit 512er oder 612er Chassis baut – die Chorus 71 ist ja, wenn ich das richtig sehe, die erste mit 512er Version geworden – EDIT: Korrigiere, die 74 hat auch die 7-512. Ich nehme alles zurück).

Übrigens ist natürlich nicht zuletzt auch die Tatsache sympathisch, dass man mit einem Chorus Heimkino für mehr Membranfläche weniger Geld bezahlt – da bleibt dann bei Front LR (71er), Back LR (51er) und Center (52er) im Vergleich zu den Linien (2 x 71, 2 x 41, 1x 42) noch genau der Betrag über, den man für zwei Wall-Ross als Front Presence ausgeben müsste 😉

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/22062/