Zurück zu Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

Antwort auf: Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen? Antwort auf: Kontrabass und Orgel bei wenig Platz – kann das gehen?

#22088
McGlear

Cool. Ich kenne keinen der drei Hochtöner (ER4 vs 26 HD 3 vs 25 SD 4) und schaffe es trotzdem, mit meinem Geschreibsel eine Diskussion über selbige loszutreten 😛

Ich denke tatsächlich, dass ich einfach versuchen muss, beim Vorbeifahren an Berlin nicht nur die Duetta von Monti anzuhören. Vielleicht erklärt sich ja auch Jo bereit, mir die Türen zu seiner L44 zu öffnen. Wenn sich dann noch jemand mit ner Chorus fände, hätte ich alle durch. Auf der Karte sind offiziell noch keine Chorus-Hörer vertreten.

Und ich bin – gerade als Cellist – natürlich auch geneigt, Hesse bezüglich der wichtigen Mitten Recht zu geben. Ich bring dann neben Mahler zum Probehören auch noch Dvorak mit, ebenfalls die VIII. – die hat bereits in den ersten zwei Minuten des ersten Satzes ein Cello-Intro zum Dahinschmelzen, hohe Flöte für den HT-Test und den optimalen Mix zwischen großem Klang und filigranen Melodien. Und wenn mich eine der “Großen” dabei überzeugt, gibt es die entsprechende kleine Schwester. 😉

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/22088/