Zurück zu In drei Schritten FritzBox NAS nutzen

Antwort auf: In drei Schritten FritzBox NAS nutzen

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) In drei Schritten FritzBox NAS nutzen Antwort auf: In drei Schritten FritzBox NAS nutzen

#25142
max

Guten Morgen,
Auch ich hab schon einige Versuche mit der FritzNAS Funktion gemacht. Wirklich 100% zuverlässig und stabil war es leider nie.
Nicht falsch verstehen: Die FritzBoxen sind in meinen Augen durchaus sehr brauchbare Geräte, aber eben „nur“ DSL-Router.

Ich kann mir die „Home IT“ ohne mein(e) NAS inzwischen nicht mehr vorstellen – gerade im Zeitalter, wo wir alle etliche Geräte haben (Desktop, Laptop, Tablet, Smartphones, SmartTVs, …) ist das genial. Synology und Qnap funktionieren toll, haben viele Funktionen und vor allem: Sie lassen sich von Laien problemlos einrichten inkl Fernzugriff übers Internet, bieten aber auch ambitionierten Anwendern alle nötigen Funktionen.

Gruß Max
PS: Für die DIY-Bastler: Das Synology-OS läuft auch auf PC Hardware. Mit „Xpenology“ kann man sich also aus alten PC Komponenten selbst ein NAS bauen. Etwas KnowHow ist dazu aber dann durchaus nötig.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/25142/