Zurück zu Tipps für günstige AVR?

Antwort auf: Tipps für günstige AVR?

Startseite Foren Verstärker und Co Tipps für günstige AVR? Antwort auf: Tipps für günstige AVR?

#25477
max

Hallo Jungs,

vielen Dank für eure Tipps!

Nochmal ein paar „Specs“ zu mir und meinem Setup:

– Das Setup wird erstmal 5.0 aus 3xSB36 an der Front und SB12 im Rücken. Subs hätte ich auch noch „übrig“, da ich hier aber in einer Mietwohnung wohne und die SB36 eigentlich genug Druck machen, wirds erstmal ohne Sub bleiben. Unser Wohnzimmer hat ca. 20m², das Bild übernimmt derzeit ein 50″ Plasma, Quellen sind BluRay, FireTV und der Laptop.

– Video wird durch den AVR geschleift, muss allerdings nicht bearbeitet werden, da ausschließlich FullHD via HDMI (damit scheiden die gaaanz alten Boliden aus). DVD, 4K, 3D, … sind allesamt nicht von Bedeutung für mich. Einzig ein zweiter HDMI-Output wäre nett – wenn ich mal Richtung Bild investiere, wird es nämlich ein FullHD Beamer sein.

– Kabelwirrwarr zum TV ist kein großes Problem, da selbiger an einer TV Wand mit Kabelkanal hängt.

– PreOuts sind wichtig, damit scheidet auch zB der o.g. tx-nr 656 aus. Als Endstufen werde ich vermutlich meine Symasyms verwenden, da ich davon 3 Stück habe, die die drei SB36 an der Front bedienen könnten. Die SB12 Rears kommen entweder direkt an den AVR oder (falls dieser eine reine Vorstufe ist) an einen kleinen T-Amp aus meinem Fundus.

Vor ein paar Jahren hab ich bereits einen AV Boliden (Onkyo TX-NR XXX, ehemaliges Spitzenmodell, UVP ca 2k€) besessen, der eigentlich ins Schema passt. Klanglich war der für nen AVR okay, aber halt auch ein 25kg Eisenschwein, das jede Menge Abwärme produziert und auch zwischenzeitlich mal neuen Kondensatoren auf der HDMI Platine wollte. Daher eben der Gedankengang, dass evtl ein aktuelleres Mittelklassemodell besser geeignet wäre.

Momentan sind auf meiner „Merkliste“:
Onkyo TX-NR708, 100€
Denon AVR-2309, 200€
Denon AVR-3808, 250€
Marantz SR5006, 250€
Emotiva UMC-1, 320€
Marantz AV7005, 400€

Gruß Max

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/25477/