Zurück zu Bau Empfehlung für 5.1

Antwort auf: Bau Empfehlung für 5.1

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Bau Empfehlung für 5.1 Antwort auf: Bau Empfehlung für 5.1

#26656
max

Hallo Sascha,
bei 1L bleibt in der Tat nur noch RS-100 und Mona Satellit.
Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass du die Frau nicht dazu überreden kannst, auch die 4-6L von U_Do8/Udo14Sat oder ne Udo2 zu dulden. In über 20m2 fallen die doch gar nicht auf, wenn sie halbwegs schick gebaut sind und klanglich ist das schon ein riesen Schritt nach vorn. Spätestens wenn sie die Teile mal gehört hat, gibt sie dann eh nach – so manche Frau hat deswegen schon Kaliber einer Duetta akzeptiert.

Gruß Max

EDIT: Jetzt seh ichs erst: Die Volumenbegrenzung gilt ja nur für die Rears, oder?

Gegenvorschlag: Bau doch erstmal ein ordentliches 2.0 Setup. Wenn dir und deiner Frau dieses gefällt (und das wird es, keine Angst), sind die Beschränkungen bei den Rears oft wie weggeblasen und du kannst es schrittweise auf ein volles Heimkino ausbauen.

Wie groß dürfen denn die Fronts werden? Ist das ganze rein für Heimkino oder spielt auch Musik einen großen Anteil?
Insbesondere wenn letzteres der Fall ist, würde ich das Budget von 5.1 x 50€ = 300-400€ lieber in ein paar U_Do4 oder -16 nebst einem gebrauchten Stereoamp stecken. Damit kannst du schon mal ganz vorzüglich Musik hören und auch Filme werden damit vieeel mehr Spaß machen als mit dem Aldigeraffel.
Wenn dich dann die Bastellust wieder packt und du erweitern willst, kannst du dies machen, zB mit U_Do 8 als rears und -9 als Center.

Ja, Heimkino macht Spaß. Aber man muss eben in Bezug auf den Klanggewinn ggü. Stereo doch deutlich überproportional mehr Aufwand treiben (Finanziell, Arbeitsaufwand, verbauter Raum).
Man benötigt beim Wechsel von Stereo auf Surround ja nicht nur 4 zusätzliche Lautsprecher, sondern auch deren Verstärkung. Allein ein halbwegs brauchbarer AV-Recceiver kostet selbst gebraucht noch so viel, wie du bereit wärst für die Boxen auszugeben. Auch für den Subwooferverstärker (in welcher Form auch immer) wirst du eine deutlich dreistellige Summe vorhalten müssen.
Ein 5.1 Setup wird also zumindest das dreifache der qualitativ vergleichbaren Stereokette kosten.
Man kann nun sicher diskutieren, ob jemandem bei gesetzten 1200€ Budget ein 5.2-SB-Heimkino mehr Spaß macht, als ein Päärchen Duetta Top. Aber wenn ich mich zwischen 5 Brüllwürfeln und ner echten HiFi-Anlage ala U_Do16 entscheiden müsste, würd ich nicht lange überlegen…

PS: Die Mona Sats könnte man im Notfall schon als HK-Rears verwenden. Nur der Mona Sub schafft definitv nicht die im HK nötigen Pegel!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/26656/