Zurück zu Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25 Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

#30815
Kai

Hallo Forum! Wie die Zeit so vergeht. Seit Februar ist viel passiert, allerdings nicht auf klangtechnischer oder Lautsprecherbau-Ebene. Der Neubau der Top-Gehäuse wird erfolgen, berichten werde ich natürlich, auch wegen der endgültigen Optik, von der ich mir einiges verspreche und die ich hier auch zeigen möchte. Ich selbst habe einiges an Anregungen hier bekommen, daher.

Mein entschlacktes, sachliches Fazit bis hierher: es funktioniert. Ich betreibe jetzt beide 11er mit jeweils einer SAM 2, könnte jetzt also Tops und Subs theoretisch auch höher trennen.Das muss meiner Meinung nach aber nich tunbedingt sein. Wenn ich in nachbarschaftsbefreiter Phase aufdrehe, wird es einfach nur lauter, und das auf beeindruckende Art. Musik flutet den Raum, es klingt völlig unangestrengt und sauber.

Der 11-Zoll Hexacon-Bass wird in seiner aktuellen Bauart kaum schlechter spielen als meine Exemplare aus der Symphony II-Serie. Ich kann dieses Chassis nur wärmstens empfehlen, wenn man die 90 Liter umbauter Luft pro Seite stellen kann/darf.

Zu meinem Erstaunen muss ich es seinerzeit völlig überlesen haben, aber die Klang&Ton hat etwas ganz Ähnliches gebaut: eine Bassergänzung für ein 2-Wege-D’appposystem (ebenfalls bit 15ern). Im betreffenden Artikel schreiben sie sogar, dass man es sich einfach machen dürfe: Reflexrohr am Sattelliten verschließen, den Bass aktiv betreiben, Trennung irgendwo bei 70 Hertz. Na also, ich habe genau gar nichts neu entdeckt, gibt es alles schon!

Zum Etonklang oder Udos feinem Weichenstrick-Händchen muss ich hier eh nichts mehr schreiben. Ok, ich melde mich hier wieder, wenn die Tops neu aufgebaut sind. Gruß in die Runde,

Kai

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/30815/