Zurück zu Spotify Küchenradio mit miniACL

Antwort auf: Spotify Küchenradio mit miniACL

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Spotify Küchenradio mit miniACL Antwort auf: Spotify Küchenradio mit miniACL

#31004
Rincewind

Hallo!

Gestern habe ich Moode Audio Player in der Version 4.1 installiert. Im Vergleich zu Volumio ist die Installation recht mühsam. Moode Installation ist nicht besonders Nutzerfreundlich. Der Fallstrick wartet nach dem Einspielen des Images von „Raspbian Stretch Lite 2018-03-13“ (exakt diese Version muss es sein). Wenn die microSD Karte noch im Lesegerät am Rechner ist, muss eine leere Datei mit dem Namen „ssh“ im Root-Verzeichnis erstellt werden. Ansonsten ist es nicht möglich per ssh und Konsole sich mit dem Raspi remote zu verbinden.

Anschließend sind ein paar Befehle per Copy & Pasta in die Konsole zu übertragen um die Installation von Moode durchzuführen. Das ganze dauert ca. 1,5 – 2 Stunden (im Vergleich dazu: Volumio war in 20 Minuten Installiert, Konfiguriert und NAS gemountet – ohne Verzeichnis-Scan).
Das UI ist schön Aufgeräumt, doch eine Spotify Integration sucht man vergeblich. Dafür gibt es eine Menge anderer technisch raffinierter Features wie z.B. das Koppeln von Bluetooth-Lautsprechern. Auch die Verwaltung von Radiostationen ist sehr gut!

Fazit: Ich bleibe bei Volumio, da es meine Anforderungen besser erfüllt. Vielleicht wird Moode im nächsten Release besser, denn an diesem wird fleißig geschraubt.

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/31004/