Zurück zu Spotify Küchenradio mit miniACL

Antwort auf: Spotify Küchenradio mit miniACL

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Spotify Küchenradio mit miniACL Antwort auf: Spotify Küchenradio mit miniACL

#31652
Rincewind

Hallo!

Ja, so neues Werkzeug…

Lochung-Werkzeug

Ich konnte der Idee im Baumarkt nicht widerstehen: Ein Kreisschneider ohne Standbohrmaschine.
Die Idee funktioniert gut mit einem Akkubohrschrauber. Einzig das genaue Einstellen des Bohr-Radius ist ein wenig fummelig. Wer auf 1mm genau einstellen will, sollte sich ein Testbrettchen besorgen und nachmessen. Am Ende ist auf jeden Fall ein Loch da 😛

Loch fertig

Der nächste Schritt ist natürlich den Kisten einen netten Finish angedeihen zu lassen. Mich hat es schon länger gereizt was mit Steineffekt Lack zu machen.
Dazu habe ich auf dem Balkon eine kleine Lackierecke aufgebaut (wozu ein Katzennetz sonst noch taugt…)

Lackieren auf dem Balkon

Der Eimer mit der Wandfarbe wurde benötigt um dem Lack einen Haftgrund anzubieten. Dazu habe ich die weiße Wandfarbe mit einer kleinen Rolle auf die Kisten aufgetragen. Solange die Farbe noch feucht war (in diesen Tagen eine sehr kurze Zeitspanne) wurde der Lack aufgesprüht. Am Ende sieht es so aus:

Ferig lackiert

Interessanterweise kommt aus der Dose mal gröberes, mal feineres Zeug raus. Auch die Pigmentierung ist unterschiedlich. Dabei habe ich die Dose gut 4 Minuten geschüttelt.

Wenn der Lack ausgehärtet ist, geht’s mit der Montage weiter.

Was Spotify anbetrifft: Es ist für mich ein Küchenradio. Deshalb habe ich die Anforderung: Playlists zu erstellen oder zu modifizieren gar nicht. Einfach mal was allgemeines Auswählen, dann laufen lassen. Soll halt nur „das Beste aus 80ern, 90ern und von Heute“ ersetzen. Ich muss mir keine Bravo Hits 2018 (oder 2017) mehr antun.

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/31652/