Zurück zu Dusty34/ Linie 73- Reflexrohrlänge ändern für optimierte Raummodenanregung

Antwort auf: Dusty34/ Linie 73- Reflexrohrlänge ändern für optimierte Raummodenanregung

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Dusty34/ Linie 73- Reflexrohrlänge ändern für optimierte Raummodenanregung Antwort auf: Dusty34/ Linie 73- Reflexrohrlänge ändern für optimierte Raummodenanregung

#31673
Kiekste wa

Moin Chris,

ich habe in der Tat mich sehr viel mit Messen und Bauen beschäftigt. Besonders die Helmholzresonatoren (HHR), noch ein Provisorium 😉 ,  sind einfacher mit Messequipment abzustimmen als mit dem Gehör. Also Mikro ECM8000 sowie REW als Software sind vorhanden. Die HHR sind selbst gebaut. Die Öffnung ist dabei variabel. Die Gesamtgröße platztechnisch ermittelt was max. möglich ist. Zu erst einen 125 Liter HHR gebaut und später in zwei ca. 75 Liter (40x40x60cm) HHR umgestaltet. Dabei habe ich mess- und hörtechnisch festgestellt, dass diese an den Raumkanten (bei mir direkt hinter den Dustys) besser funktionieren als in den Ecken. Die HHR sind zur Hälfte ca. mit Dämmvlies gefüllt. Im Frequenzgang steigt dann der Pegel leicht an, wird aber gleichmäßiger und die Nachhallzeit sinkt beträchlich. Der Klang der Dustys profitiert enorm dadurch. Ich habe eine ca. 40 Hz Mode.

Kurz gesagt die Resonatoren funktionieren sehr gut, so dass ich auch locker ohne Breitband- und Erstreflexionsabsorber hören kann. Die Breitbandabsorber stehen an zwei Ecken raumhoch. Ca. 50x50x250cm mit Glaswolle gefüllt. Sind aber wie die seitlichen Absorber mobil gehalten. Fals Besuch kommt gehen die in den Keller. Thema WAV.

Und daher der Gedanke, wie du Chris schon erwähnt hast. Wenn ich das Reflexrohr verlängere, dass ungefähr in diesem Bereich der 40 Hz Mode resoniert, eine tiefere untere Grenzfrequenz erreiche. Somit also die Raumanregung veringere. Wieviel das an Pegel sein wird sei erstmal dahin gestellt. Letztendlich zählt das Gesammtkonzept und das Gehör entscheidet immer zu letzt. Und ein DSP kommt nicht in Frage 😉

Vielleicht meldet sich Udo persönlich dazu

Gruß

Marcel

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/31673/