Zurück zu Plädoyer für die U_Do 4

Antwort auf: Plädoyer für die U_Do 4

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Plädoyer für die U_Do 4 Antwort auf: Plädoyer für die U_Do 4

#32121
1960-er

Nachtrag zur Hörerfahrung
Nachdem ich die U_Do 4 anfangs nur im Stereobetrieb (clear Audio bei meinem Onkyo AVR) laufen lies – wobei ich mehrmals überprüft habe ob der Sub und der Center wirklich abgeschaltet waren, weil ich nicht glauben konnte, dass der Sound wirklich blos von den beiden U_Do’s kam – hab ich jetzt mal spaßenshalber den Center und die beiden Suroundspeaker meiner Canton 5.1 mitlaufen lassen (allerdings mit der Einstellung “no Sub”, also 5.0) und mir ein paar BR-DVD’s reingezogen. Wenn dann z.B ein imperialer Flieger aus Starwars über einen hinweg fliegt oder man mitten im Kampfgetümmel von Deadpool sitzt, kann man nur jedem Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus empfehlen keinen Sub zu benutzen. Wer will schon eine fristlose Kündigung riskieren 🙂
Die U_Do 4 lassen einen den Bass spüren. Klar ist das mein subjektives Empfinden, man muss aber auch bedenken, dass der Bass bei solchen Filmen sowieso schon stark betont wird und fast alle aktiven Sub’s den Bereich um 40 Hz nochmal überbetonen.
Ich hab den Bass wirklich gespürt. Mehr ist unangenehm für mich.
Ich hab aber auch gemerkt, dass die Canton nich so recht zu den zwei U_Do 4 passen. Bin mir aber leider nicht so ganz sicher, welche U_Do’s als Center oder Suround geeignet sind. Hat da vielleicht jemand einen Tip für mich?
Ich möchte dabei, hauptsächlich aus optischen Gründen, eigentlich keine liegende D’Appolito Anordnung für den Center.
Gruß Thomas

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/32121/