Zurück zu Duette Gehäuse für Anfänger

Antwort auf: Duette Gehäuse für Anfänger

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Duette Gehäuse für Anfänger Antwort auf: Duette Gehäuse für Anfänger

#32743
Peterfranzjosef

Hallo DJ,

zum einen stell ich mich in den Windschatten vom frechen Michael, probieren geht über studieren.

Kenn mich mit Konstruktionssoftware nicht so aus. Kannst Du es selber, gut. Auf alle Fälle würde ich mit einem ausgereiften Plan, aus dem die Einzelteilmaße und Winkel entnehmbar sind, zu einem Schreiner gehen, der Dir die kritischen Teile schneidet, fräst usw. . Ich würde mir dann gleich Dübel oder Lamellolöcher setzen lassen. Du willst ja kein Kartenhausgehäuse erleben, 4 oder mehr Hände an Armen mit drei Gelenken hat kein Mensch. Vor dem Leimen die Teile zusammenstellen und testen ob der Zusammenbau möglich ist. Normalerweise sieht das der Fachmann, dem Du den Plan zeigst, auf Anhieb.

Nicht jeder Schreiner/Tischlerbetrieb, wie schon einige Boardies berichteten, ist Vollgas erpicht so einen Zuschnitt zu machen.

Ich habe schon gute Erfahrungen mit der Schreinerei in der JVA Aichach gemacht. Vielleicht wohnst du ja in der Nähe einer JVA, die sowas macht. Auf alle Fälle erkundigen, die sind in der Regel nicht schlecht, bestens ausgestattet, freuen sich über kniffligere Aufträge (Langeweile!) und auch günstig.

Zum anderen, find ich Deinen Plan, wenn Du noch keine ausgerichteten Daumen und viel Werkzeug hast,  gewagt.

 

Peter

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/32743/