Zurück zu Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

#33346
nymphetamine

Guten morgen Hector,

Zur contra… Ich mache sehr gerne für diesen ls Werbung. Mit gefällt der sound ind die wiedergabe meiner bevorzugten musik. Im Gegensatz zur sb-reihe ist die contra einfach meiner Meinung nach dreckiger. Die sb ist seeeehr weichzeichnend, was sich halt suboptimal auf meine musik auswirkt ABER die sb reihe ist an sich eine schöne entwicklung. Sehr warm, weich und hat eine schöne bühne. Hier bekommst du für angemessenes geld eine sehr gute Leistung.

Die contra ist ein bisschen teurer und bietet halt dieses warme und weiche “gefühl” nicht in der gleichen ausprägung. Jedoch genau das hat mir an der contra mehr gefallen (les dir mal meinen Bericht zur sb18 Stand durch. Dort habe ich das bisschen tiefer ausgeführt).

Sollte dir die contra zusagen… Dann empfehle ich dir folgende kombis

Main: Contra 2
Center: Contra 3
Rears: Contra 1
Sub: Contra sub16 => diesen bausatz gibt es so nicht ganz offiziell… Dieser sub beinhaltet 2x den 8er aus der contra 2 aber als aktiv-variante.

Hier hast du im prinzip sortenreine chassis.

Falls das zu groß wird, kannst du die mains durch die contra 3 ersetzen.

Eine contra 4 gibt es leider (offiziell und inoffiziell) aktuell nicht bzw. Wird es auch in absehbarer zeit nicht geben. Die cintra 4 wäre im Prinzip die contra 3 inkl. Einem passiven Contra sub 16.

Wie sich hörtechnisch der contra sub 12 mit dem sub 16 unterscheidet, kann ich dir leider nicht sagen… Habe zwar fast alles zum sub 16 beinmir im Keller aber kein platz zum aufstellen (kleinkind braucht auch ein bisschen platz zum bewegen).

Aber deine Feststellung zum chassis in der contra 2 und im sub 8 sind richtig. Ea sind die gleichen. Einmal passiv und einmal aktiv. Mir persöhnlich wäre aber der sub 8 etwas zu “schmal im bauch”. Wenn dann sollte der sub schon ein bisschen mehr bums haben (das sollte aber nicht abwärtend aufgefasst werden. Is wieder so eine persönliche Einstellung).

Ich selber habe aktuell ein 4.0 setting. Mains contra 2 und rears sb18 stand (davor waren es die high jacks => vorgänger der u_do 1).
Angetrieben werden diese durch einen onkyo tx-nr838.

In kürze (wie schon fast ein jahr schon) sollen die rears durch die contra 1 ersetzt werden. Auch ist ein center auf der liste (habe dazu auch schon den hochtöner im keller) aber dazu brauch ich noch die Freigabe der Regierung (müsste den center auf nen regal über den tv stellen… Beides gibts aber noch nicht und passt au so aktuell nicht ins bild meiner frau).

Dadurch, dass im Keller ein satz contra 2 liegt, hätte ich nach dem bau der contra 1 als rears noch 2 8er übrig. Aus denen sollte eigentlich der sub 16 werden. Aber wie oben schon geschrieben… Kind brauch auch bissle auslauf und da is en sub aktuell im.weg. ICH VERMISSE ABER AKTUELL KEINEN… Die contra 2 haben einen schönen grundbass.

Sodele…. Viel geschrieben… Auch bisschen Durcheinander… Im prinzip… Ich mag die contras… Haben ggü den sb einige vor aber auch Nachteile. Ich versuche gerade auf ein homogenes contra hk zu gehen aber aus mangel an platz, zeit, lust noch nicht umgesetzt.

Contras sind eine sehr gute alternative zur den sb’s in diesem preissegment.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/33346/